Archive

Publikumsfondsvertrieb: Alles strebt zum institutionellen „Fleischtopf“.

Eine aktuelle Studie von Drescher & Cie zeigt, dass sich die Anteile einzelner Vertriebswege im Publikumsfondsvertrieb mittelfristig spürbar verändern werden. Das in Köln ansässige Analysehaus hat dazu im Februar eine Umfrage unter 60 Entscheidern von in Deutschland tätigen Produktanbietern durchgeführt.

Aktionstage

Zwei Aktionstage binnen fünf Wochen pro Investments: am 16. März der “Tag der Aktie” und am 19. April der “Weltfondstag”. Haben Sie von den entsprechenden Aktivitäten auch nichts mitbekommen? Dann geht es Ihnen wie mir. Frei nach dem Motto: Stell

Absolute-Return 3.0?

…oder doch schon 4.0? So genau kann man das, je nach Lesart, kaum sagen. Auf jeden Fall ist es nicht das erste Mal, das am “absolute-return-Gedanken” orientierte alternative Investmentstrategien als Projektionsfläche unerfüllter Anleger- und Beraterwünsche dienen; – aktuell sollen sie

“Last Exit” – Bemerkenswerte Beobachtungen an der Fondsbörse

Manchmal ist der Verkauf von Fonds über die KVG nicht mehr möglich: Rücknahme ausgesetzt. Was bisher fast nur auf Offene Immobilienfonds zutraf kann sich sehr schnell auf andere aktive Fonds mit illiquideren Assets ausweiten. Ein Blick auf die Marktmechanismen und

Ursachenforschung

Einer aktuellen Studie (Cerulli Associates) zufolge haben die Banken und Versicherungen zugehörigen Asset-Manager den unabhängigen Anbietern, die ihnen mit Blick auf den Absatz lange die Show gestohlen haben, zuletzt wieder den Rang ablaufen können. Daraus wird geschlossen, dass entsprechende Häuser

Im Fokus: MiFID II

mit Björn Drescher von Drescher & Cie über die Vorgaben aus Brüssel zur Provisionsregelung – aus dem DCTV Newsletter vom April 2016  

„M.A.M.A. hat den Überblick.“ Das Trendanalysemodell von Drescher & Cie

M.A.M.A. ist das Modell zur Identifizierung und Analyse mittelfristiger Trends. Wie funktioniert die Erkennung sogenannter sekundärer Trends und welche Handlungsempfehlungen lassen sich daraus ableiten? mit Dirk Arning, Drescher & Cie

Von Witwen und Waisen

Witwen & Waisen gelten traditionell als besonders schutzbedürftig. Von daher dienten sie in der Nachkriegszeit den so genannten “Witwen- & Waisen-Papieren” als Vorlage, wenn es um die Auswahl risikoarmer Anlageformen für die Ersparnisse entsprechender Personen neben klassischen Festgeldern und Sparbüchern

“Alpha, übernehmen Sie!”

Das Beta steht im Fondsmanagement für die Marktrendite, das Alpha für den Mehrwert, den Verwalter über sie hinaus, um nicht zu sagen von ihr losgelöst, erwirtschaften können. Schaut man in die Börsenhistorie der vergangenen Jahrzehnte zurück, wird immer deutlicher, dass

Kausalsatz

Unter einem Kausalsatz versteht man in der Grammatik einen speziellen Nebensatz, der den Grund für einen Sachverhalt im Hauptsatz näher beschreibt. Häufige Konjunktionen sind “weil” und “da”. Machen wir einmal ein Beispiel: “Weil so viele Fonds langfristig schlechter als ihre
  • 1
  • 2