18. Juni 2021 474 Views

China eröffnet Blick auf ein Leben nach den Lockdowns

China führte uns eindrucksvoll vor Augen, wie sich die Welt nach der Pandemie gestalten könnte, als es anlässlich des Tags der Arbeit zu Beginn des Monats neue Rekordhochs beim Inlandsreiseverkehr verzeichnete.

Während der landesweiten Feiertage vom 1. bis zum 5. Mai begaben sich 230 Millionen Chinesen auf Inlandsreisen1 – dies ist mehr als die Hälfte der Gesamtbevölkerung der Europäischen Union. Die Zahlen dürften wesentlich dazu beitragen, das Anlegervertrauen in das Wachstumspotenzial Chinas wiederherzustellen.

Während der Feiertage strömten überdies 44 Millionen chinesische Touristen wieder in die Kinos, wobei sie die vergünstigten Ticket-Preise ausnutzten. Der Erlös an den Kinokassen belief sich auf insgesamt 1,7 Mrd. RMB (263 Mio. USD).

Die im Süden des Landes gelegene Provinz Hainan ist ein Mekka für Inlandstouristen, die Luxusgüter steuervergünstigt erwerben wollen. Die Besucherzahlen stiegen dort um 20% gegenüber dem im Jahr 2019 vor der Pandemie verzeichneten Niveau. Die Duty-Free-Shops der Provinz wurden von 121.000 Käufern aufgesucht, die im Verlauf der Feiertage Ausgaben in Höhe von insgesamt 154 Mio. USD tätigten.2

Zu den zehn beliebtesten Reisezielen zählten der Shanghai Disneyland Park, die Gärten des Neuen Sommerpalastes in Peking und das Zuchtzentrum für Große Pandas in Sichuan. Aus den Online-Reisedaten geht hervor, dass es sich bei zwei Dritteln der Touristen um Menschen im Alter bis 35 Jahre und bei einem Drittel um Familien handelte.

Insgesamt fiel die Zahl der…

Lesen Sie hier weiter

 

 

 

Zurück Wie die Analyse von Klimaszenarien unsere Fragestellungen verändert
Nächste Impact Investing am Beispiel Ørsted