Schwellenländeranleihen – Ausblick 2022

Anleger in den Schwellenländern (Emerging Markets, EM) sehen sich einer Reihe von Belastungsfaktoren gegenüber. Die Inflation fällt hoch aus und steigt weiter. Das chinesische Wirtschaftswachstum verlangsamt sich aufgrund der Nulltoleranzpolitik des Landes in Bezug auf Covid-19. Die Zentralbanken in den Schwellenländern wie auch weltweit straffen ihre Geldpolitik. Die geopolitische Landschaft ist nach wie vor zerklüftet. Und zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Beitrags stellt das Aufkommen der Omikron-Variante des Covid-19-Virus einen wachsenden Sorgenpunkt dar. Für die Schwellenländer stellt sich daher die Frage, ob das Jahr 2022 bereits eine verlorene Schlacht ist.

Zum vollständigen Artikel

 

 

Zurück Fonds im Visier | Invesco Pan European High Income Fund
Nächste Tapering läuft: Gutes Umfeld für Qualitätsaktien | Frankfurter Investmentblog (16/2021)