Drei Wünsche auf einmal

Risikokontrolliert in nachhaltige Value Titel investieren? Ist das möglich oder ist mindestens ein Wunsch zu viel?

Bevor wir in die Details einsteigen lohnt ein kurzer Blick auf das Umfeld. Hierbei ist festzustellen, dass sich ein Ende der ultralockeren Zinspolitik anbahnt, Growth Aktien eher teuer bewertet sind, sowie Nachhaltigkeit eine immer zentralere Rolle in Politik und Gesellschaft spielt.

Um auf diese Entwicklungen zu reagieren hat die HanseMerkur Trust im Juli 2021 mit dem HMT Aktien Value Protect ESG (ISIN: DE000A2QSGH4) einen Fonds aufgelegt, der drei Wünsche erfüllt.

Erster Wunsch: Selektion der weltweit besten Value Titel

Wachstumstitel wie Apple, Amazon und Co sind zu heiß gelaufen – ohne Aktien geht es allerdings in Zukunft auch nicht. Was also tun? Value Titel sind unseres Erachtens ein Ausweg.

Grundlage des Portfolios stellen physische Aktieninvestments in die besten Value Titel aus OECD Ländern dar. Ziel ist es mittels disziplinierter Fundamentaldatenanalyse ca. 25-30 Titel aus dem ca. 3.000 Aktien umfassenden globalen Universum mittels verschiedener Kriterien zu selektieren und diese zu gewichten.

Die zur Selektion der besten Titel angewendeten Kriterien zielen darauf ab, die durch die Bilanzpolitik der Unternehmen schwer veränderbaren Kennzahlen diszipliniert auswerten. Zu den angewandten Kriterien zählen beispielsweise Verschuldungsgrade, kontinuierliches Dividenden-, Umsatz- und Free-Cash-Flow-Wachstum.

Aktuell sind im Portfolio namhafte Aktien wie etwa Deutsche Post, Roche, Caterpillar oder Cisco Systems enthalten. Wichtig ist noch zu erwähnen, dass Fremdwährungsrisiken im Fonds nicht abgesichert werden.

Zweiter Wunsch: Risikokontrolliertes Investment

Um den Anleger vor größeren Kursrückschlägen zu schützen, werden im Rahmen der sogenannten „Protect“ Strategie Put-Optionen zur Absicherung auf verschiedene Indizes wie der S&P500 oder der EUROSTOXX 50 gekauft. Diese werden teilweise durch den Verkauf von Call-Optionen auf die im Portfolio befindlichen Aktien gegenfinanziert.

Diese Konstruktion ermöglicht es dem Anleger an Aufwärtsbewegungen am Aktienmarkt zu partizipieren und gleichzeitig gegen starke Kursrückschläge wie im März 2020 abgefedert zu sein.

Die beschriebene Absicherungsstrategie wird bei der HanseMerkur Trust bereits seit einigen Jahren erfolgreich eingesetzt – so entstand eine ganze Produktfamilie, dessen unterschiedliche Ableger an einem „Protect“ im Namen zu erkennen sind.

Dritter Wunsch: Nachhaltiges investieren bzw. ESG

Wie der Produktname „HMT Aktien Value Protect ESG“ bereits vermuten lässt, handelt es sich um ein nachhaltiges Produkt. Alle selektierten Value Aktien müssen die strengen Nachhaltigkeitskriterien des FNG-Siegels erfüllen. Demnach sind beispielsweise Waffen- und Rüstungshersteller, als auch Tabak- und Fracking-Unternehmen von einer Investition ausgeschlossen.

Ergänzend hinzu kommen weitere Ausschlusskriterien der HanseMerkur Trust, z.B. Tierversuche, Pelze, gentechnisch veränderte Organismen, Pestizide, Pornografie, Glücksspiel, Öl- und Gasförderung bzw.-aufbereitung.

Diese sehr strengen Nachhaltigkeitskriterien sollen den Anleger vor wirtschaftlichen Schäden als auch Reputationsrisiken aus Verstößen in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (zu Englisch: (E)nvironmental (S)ocial (G)overnance) bewahren.

Haben wir Ihr Interesse an dem Fonds geweckt? Sprechen Sie uns gerne an.
Mehr unter https://hmt-ag.de/anlageloesungen/#absolutereturn

 

Hamburg, 24.11.2021

Hinweis: Die vorliegenden Unterlagen wurden von der HanseMerkur Trust AG auf der Grundlage öffentlich zugänglicher Informationen, intern entwickelter Daten und Daten aus weiteren Quellen, die von uns als zuverlässig eingestuft wurden, erstellt. Für die Richtigkeit bzw. Genauigkeit der Daten können wir keine Gewähr übernehmen. Die Darstellungen in dieser Unterlage sind Werbemitteilungen im Sinne der §§ 92, 63 Abs. 6 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) und dienen ausschließlich Informationszwecken. Sie genügen insbesondere nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit einer Finanzanalyse. Ferner stellen diese Informationen, Aussagen oder Angaben keine Anlageberatung dar, insbesondere keine auf die individuellen Verhältnisse eines Anlegers bestimmte Anlageempfehlung oder ein Angebot beziehungsweise eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots. Für eine Anlageentscheidung, die aufgrund der zur Verfügung gestellten Informationen getroffen worden ist, übernimmt die HanseMerkur Trust AG keine Haftung. Die Kurs- oder Marktentwicklung von Finanzprodukten hängt insbesondere von der Entwicklung der Kapitalmärkte ab, die u.a. von der allgemeinen Lage der Weltwirtschaft sowie den wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen in den jeweiligen Ländern beeinflusst wird. Negative Kurs- und Marktentwicklungen können dazu führen, dass sich die Preise und Werte dieser Finanzprodukte reduzieren. Aus dem Kursverlauf der Vergangenheit kann nicht auf künftige Entwicklungen geschlossen werden. Zukünftige Ergebnisse können sowohl höher als auch niedriger ausfallen. Änderungen dieser Unterlage oder deren Inhalt bedürfen der vorherigen ausdrücklichen Erlaubnis der HanseMerkur Trust AG. Alle von der HanseMerkur Trust AG verwendeten Ratings sind konform mit der Verordnung (EG) Nr. 1060/2009 und stammen von in der EU registrierten Ratingagenturen.

 

Zurück Erfolg in Schwellenländern
Nächste Konjunktur und Strategie 48/2021: Zu viel Hype um die Inflation