Chinas Aktienmarkt: Bewertung angesichts des sich ausbreitenden Coronavirus

Wachsende Sorgen aufgrund des Coronavirus haben Chinas Aktienkurse nach unten rauschen lassen. Zwar werden die Märkte bis zur Beherrschung des Ausbruchs nervös bleiben, Aktienanleger sollten jedoch Lehren aus vergangenen Epidemien ziehen und die potenziellen langfristigen Auswirkungen der aktuellen Krise analysieren.

Mit steigender Opferzahl und globaler Ausbreitung intensivierte sich die Reaktion der Anleger auf den Coronavirus. Der MSCI China A Onshore Index fiel am 3. Februar um 9,2 % (alle Zahlen auf US-Dollar-Basis) und stieg am folgenden Tag um 3,1 % (Abbildung). Anleger fürchten, dass die Quarantäne von Millionen Menschen Chinas Konjunktur – und auch dem Rest der Welt – schweren Schaden zufügen könnte.

 

Hier weiterlesen
Zurück Investieren wie Peter Lynch: Tenbagger – Die Filetstücke aus unseren Fonds
Nächste „Grüne Anleihen“ und mehr: Nachhaltige Innovationen