Nachhaltig investieren: Erkenntnisse aus der Pandemie

Wenn die Geschichte von COVID-19 geschrieben wird, wird die Zeit der Pandemie als mehr als nur eine Gesundheits- und Wirtschaftskrise betrachtet werden. Beide trugen zu einer sozialen Herausforderung bei, bei der die Ungleichheit in der Welt immer mehr in den Mittelpunkt rückte, während die sich verschärfende globale Klimakrise neue und unvorhersehbare Bedrohungen mit sich brachte.

Pandemieverstärkte Trends haben zu einem konzeptionellen Wandel des Anlageziels geführt. Vor der Pandemie wurden bei traditionellen Investitionen wirtschaftliche und soziale Fragen als weitgehend getrennte Bereiche betrachtet; Unternehmen existierten, um ihre Eigentümer – die Aktionäre – zu bereichern. Jetzt sind diese Welten miteinander verwoben. Man kann die wirtschaftlichen Aspekte eines Unternehmens nicht vollständig verstehen, wenn man nicht weiß, wie ein Unternehmen mit Kunden und der Gesellschaft interagiert. Hier sind vier Lektionen, von denen wir glauben, dass sie noch lange Bestand haben werden, auch nachdem die Welt von den Folgen von COVID-19 geheilt ist.

 

Lesen Sie hier weiter

 

 

Zurück Neu gegründete Reuss Private Holding umfasst jetzt Vermögensverwaltung, Maklerpool und Haftungsdach unter einem Dach
Nächste Nachhaltiges Investieren in der Lieferkette: Elektroautos