26. Juli 2021 1266 Views

Renminbi: Die Reise ist die Belohnung

Viele Anleger, die im chinesischen Renminbi (RMB) engagiert sind, sind nach der kräftigen Rallye im zweiten Quartal besorgt, dass politische Unsicherheiten die kurzfristigen Aussichten der Währung beeinträchtigen könnten.

Die jüngste Rallye führte den RMB auf den höchsten Stand seit drei Jahren gegenüber dem US-Dollar und vielen anderen Währungen. Doch die Euphorie hat nicht angehalten. Das zunehmende Gerede über eine Drosselung des Anleihenkaufprogramms durch die US-Notenbank hat die Aussicht auf höhere US-Zinsen aufkommen lassen, was den US-Dollar im Vergleich zum RMB attraktiver machen könnte. Auch die People’s Bank of China (PBOC) hat Schritte unternommen, um den jüngsten Anstieg des RMB zu dämpfen.

Trotz dieser Entwicklungen glauben wir, dass der RMB kurzfristig weiter zulegen könnte.

Carry-Handel sollte Fed-Straffung überstehen

Einer der Faktoren, welche die Stärke des RMB untermauern, ist die Attraktivität des sogenannten Carry-Handels, worunter man die Kreditaufnahme in einer niedriger verzinsten Währung versteht, um in den RMB zu investieren. In dieser Hinsicht hat der RMB sowohl von seiner relativen Stabilität als auch von seiner attraktiven Rendite profitiert.

Die Währung hat sich weitgehend im Einklang mit dem Euro entwickelt. Wie die Abbildung zeigt, war der Euro in den letzten zehn Jahren jedoch volatiler als der RMB, was dazu führte, dass der RMB ein besseres risikobereinigtes Ergebnis lieferte.

Bereinigt um den Carry ist der Unterschied zwischen dem RMB und dem Euro noch deutlicher (Abbildung).

Zum vollständigen Artikel

 

 

 

Zurück WENN DER KLIMAWANDEL DIE GLOBALE POLITK TRIFFT
Nächste Schwellenmärkte im Wandel der Zeit