4. Mai 2021 827 Views

Widerstandsfähige Aktien für Stilagnostiker

Angesichts der jüngsten Erholung der Substanzaktien lohnt eine frische Analyse, welche Arten von Unternehmen in der nächsten Phase des Aufschwungs erfolgreich sein werden. Wir sind allerdings der Meinung, dass der entscheidende Faktor für die Performance die Fähigkeit eines Unternehmens sein wird, nachhaltige Erträge zu erwirtschaften, unabhängig von seiner Stilklassifizierung.

Substanzwerte haben sich in letzter Zeit erholt, angetrieben von der Hoffnung, dass ein Ende der Pandemie die Weltkonjunktur beflügeln wird. Die Kluft zwischen Substanz und Wachstum war an den US-Börsen besonders ausgeprägt. Sektoren wie Finanzen und Energie, die eher konjunktursensibel sind, neigen dazu, in wirtschaftlichen Erholungsphasen gut abzuschneiden und in Value-Benchmarks stärker vertreten zu sein. Wachstumswerte könnten hingegen durch steigende Zinsen unter Druck geraten, die sich tendenziell stärker auf ihre Bewertungsniveaus auswirken als auf die ihrer Substanz-Pendants.

Die Growth-Value-Debatte wird weitergehen. Wir sind jedoch der Meinung, dass man über die traditionellen Stildefinitionen hinausgehen muss, um das wahre Potenzial eines Unternehmens zu bewerten, nicht zuletzt weil sich die Normalisierung nach COVID-19 von vergangenen Erholungen unterscheidet.

Zum vollständigen Artikel

 

 

Zurück Behalten US-Substanz-Nebenwerte den Platz an der Sonne?
Nächste Zehn wissenswerte Fakten über den Carmignac Portfolio Emerging Patrimoine