2. Juli 2018 304 Views

Kapitalmarktbrief Juni 2018

Handelskonflikte: Der Politikansatz „America first“ geht in seine nächste Runde.

Verteilungskonflikte sind die inneren Triebmechanismen intra- wie internationaler Politik. Daran haben auch die letzten Wochen wieder erinnert. Sie manifestieren sich u. a. in Handelskonflikten und Schulden.

Handelskonflikte: Der Politikansatz „America first“ geht in seine nächste Runde. Und während sich die sinoamerikanischen Spannungen abzumildern scheinen, verlagert sich der Schwerpunkt auf die Handelsbeziehungen zwischen den USA und Europa. Gleichzeitig rücken der Nahe Osten und das Atomabkommen der USA mit dem Iran in den Vordergrund der Agenda.

Lesen Sie mehr dazu im aktuellen Kapitalmarktbrief.

 

Zurück 23 Minuten | DIN-Norm 77230: Wie eine Zahlenkombination die Finanzberatung verändern will
Nächste Panorama – Halbjahresausblick 2018 | Marktchancen in einem Reifezyklus

Zum Partner Profil


Das könnte Ihnen auch gefallen

Markteinschätzung Herbst 2018 – Never fight the Fed

Der Oktober hat mit einer in Teilen recht heftigen Korrektur begonnen: Der amerikanische Aktienindex S&P 500 hat vom 3. Oktober bis 11. Oktober -6,74% verloren; der DAX -6,08%. Dabei haben Tech-Aktien am meisten verloren (S&P 500 INFO TECH INDEX mit

Macro Quarterly – Macro themes updated for 2019

Macroeconomic themes and tactical asset allocation opportunities Since the first Macro Quarterly* was published in late September, investors in risk assets have endured a chastening few months. In this issue of Macro Quarterly, our Investment Solutions team updates the narrative

BlackRock Redaktion | Der feine Unterschied zwischen P und F

Blog-Beitrag vom 19. Februar 2018 Verlässlichkeit und Transparenz hat einen Namen: ETF. Auch in schwierigen Marktphasen könnten Anleger darauf vertrauen – wenn sie ETFs von gehebelten ETPs unterscheiden.  Als der Februar Anleger mit seiner Marktvolatilität wachrüttelte, gab es für so