Über flexible Strategien in Schwellenländeranleihen investierten
9. Mai 2017 1265 Views

Über flexible Strategien in Schwellenländeranleihen investierten

Die Anleihenmärkte der Schwellenländer erleben eine nachhaltige Erholung. Die Reformbereitschaft der Politik, solide Fundamentaldaten und eine vorsichtige Zinspolitik westlicher Zentralbanken sind substanzielle Treiber des Aufschwungs. Nicht zuletzt bietet sich ein attraktives Zinsniveau

Die Konjunktur der Schwellenländer befindet sich im Aufwärtstrend. In China ist der Jahresauftakt gelungen, und die Wirtschaft Indiens hat die Bargeldreform besser weggesteckt als befürchtet und ist weiterhin auf einem soliden Weg. Inflationsseitig ist in Russland und Brasilien eine deutliche Entspannung zu beobachten. Eine gewisse Erleichterung ist  auch auf den internationalen Rohstoffmärkten zu erkennen. Die teilweise massiven Korrekturen sind vorerst beendet.

Einen Teil zu dieser Erholung hat auch die US-Notenbank beigetragen: Die Fed erhöhte im März dieses Jahres zwar den Leitzins, doch sie machte gleichzeitig klar, dass sie mit Blick auf die US-Inflationsentwicklung nicht ernsthaft beunruhigt ist. Final liefern einzelne Schwellenländer auch einen positiven Ausblick, und die Volkswirtschaften lassen erkennen, dass die Fundamentaldaten stimmen. Das Wirtschaftswachstum der Schwellenländer wird sich Schätzungen zufolge 2017 und 2018 bei deutlich über 4 Prozent bewegen. Das ist eine Beschleunigung gegenüber 2016. In Asien werden die Leitzinsen aufgrund der begrenzten Inflation und des Arbeitsmarktumfelds voraussichtlich noch für längere Zeit auf niedrigem Niveau bleiben.

„Die Anleihen der Schwellenländer sind bildlich gesprochen eine Art Oase in der Zinswüste. Die Jagd nach Rendite hat sich in die Schwellenländer verlagert“, sagt Sergei Strigo, Head of Emerging Market Debt & Currency bei Amundi. Die Anlageklasse war insgesamt nicht sonderlich beliebt in den letzten Jahren.

„Die Schwellenländer haben seit 2013 unter massiven Kapitalabflüssen gelitten, während die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sich verbessert haben. Das hat der Markt in dieser Form nicht erwartet“, so Strigo, der unter anderem den Amundi Funds Bond Global Emerging Blended verantwortet.

„Seit Mitte vergangenen Jahres indes kommen Investoren wieder zurück und finden ein ausgesprochen attraktives Zinsumfeld vor“, so der Portfoliomanager. Die aktuell starken Kapitalzuflüsse in den Markt für die Schwellenländer verleihen der Anlageklasse zudem die nötige technische Stabilität.

Amundi verwaltet ein breites Spektrum an Schwellenländer-Anleihenfonds, die die Bereiche Hard Currency, Local Currency, Corporate und Blended umfassen. „Als aktiver Investor achten wir besonders stark auf die Bewertungen und differenzieren zwischen den einzelnen Ländern und Währungen. Der Amundi Funds Bond Global Emerging Blended bietet Anlegern eine hohe Flexibilität und eine aktiv verwaltete Lösung, die das gesamte Anleihenspektrum der Schwellenländer abdeckt“, erklärt Strigo. Der Fonds kann sich über Anleihen in Hartwährung defensiver oder mit Lokalwährungen aggressiver positionieren. Gerade für Investoren, die das Management in erfahrene Hände geben wollen, ist die schnelle Anpassungsmöglichkeit der Asset-Allokation interessant. Argentinien, Brasilien, Russland und Indonesien zählen aktuell zu den Favoriten des Fondsmanagements. In einem Umfeld der steigenden Zinsen kann das eine interessante Anlage darstellen.

Gründe für Schwellenländeranleihen

■ Solide Fundamentaldaten der Läder und Wachstumsaussichten für 2017 und 2018 bieten ein attraktives Zinsumfeld

■ Die Kapitalzuflüse internationaler Investoren dürften anhalten

■ Schwellenläderanleihen könen eine Alternative im Niedrigzinsumfeld darstellen

 Weitere Informationen zu den Schwellenländeranleihen-Fonds von Amundi Asset Management:

Amundi Funds Bond Global Emerging Blended

Amundi Funds Bond Global Emerging Hard Currency

Amundi Funds Bond Global Emerging Local Currency

Amundi Funds Bond Global Emerging Corporate

 

 

 

Wichtige Information: Diese Marketinginformation richtet sich ausschließlich an professionelle Anleger und Finanzberater und ist nicht zur Weitergabe an Privatkunden bestimmt. Diese Dokument ist eine Marketinginformation und enthält Informationen über Teilfonds von Amundi Funds (die „SICAV“). Dieses Dokument stellt kein Verkaufsangebot und keine Kaufaufforderung dar. Vorliegende Unterlagen enthalten Informationen über den Amundi Funds Bond Global Emerging Blended Teilfonds („Teilfonds“) von Amundi Funds (die „Sicav“), einer société d’investissement à capital variable gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 20.Dezember 2002 über Organismen für gemeinsame Anlagen, die im Luxemburger Handelsregister unter der Nummer B68.806 mit Sitz in 5, Allée Scheffer, L-2520 Luxemburg eingetragen ist. Der Teilfonds wurde von der luxemburgischen Aufsichtsbehörde, der Commission de Surveillance du Secteur Financier, zum öffentlichen Vertrieb zugelassen. Die Absicht, die Teilfonds öffentlich in Deutschland und Österreich zu vertreiben, wurde der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beziehungsweise der Finanzmarktaufsicht (FMA) ordnungsgemäß angezeigt. Wie im vollständigen und vereinfachten Verkaufsprospekt beschrieben, umfasst die Sicav weitere Teilfonds. Nicht alle Teilfonds sind notwendigerweise zum Vertrieb an alle Investoren oder in allen Hoheitsgebieten zugelassen. Zeichnungen des Teilfonds werden nur auf der Grundlage des jeweils gültigen vollständigen und vereinfachten Verkaufsprospekts der Sicav sowie des letzten Jahres- und Halbjahresberichts angenommen. Jene Dokumente sowie die Satzung sind am Sitz der Sicav oder der Zahl- und Informationsstellen in Deutschland (Marcard, Stein & Co. AG, Ballindamm 36, 20095 Hamburg) oder Österreich (Meinl Bank AG, Bauernmarkt 2, 1010 Wien) kostenlos erhältlich. Interessierten Anlegern wird empfohlen sicherzustellen, dass sie den Inhalt der vorliegenden Unterlagen vollständig verstanden haben, und zu überprüfen, ob sie die mit einer Anlage in den Teilfonds verbundenen Risiken tragen können. Bei Zweifeln sollten sie sich an einen sachkundigen Berater wenden. Der Wert einer Anlage in einen Teilfonds sowie dessen Erträge unterliegen Schwankungen. Eine Wertsteigerung des Teilfonds wird nicht garantiert. Wertsteigerungen in der Vergangenheit geben keine Garantie oder zuverlässigen Hinweis auf künftige Renditen. Vorliegende Unterlagen gelten nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Anteilen in Ländern, in denen dies nicht zulässig ist. Des Weiteren beinhalten vorliegende Unterlagen keine öffentliche Werbung oder Anlageberatung.Finanzbezogene Werbung von Amundi Asset Management, einer Anlageverwaltungsgesellschaft, die von der AMF unter der Nr. GP 04000036 zugelassen wurde. Eingetragener Sitz: Amundi, 90 Boulevard Pasteur, 75730 Paris Cedex 15 – Frankreich – 437 574 452 RCS Paris.

Zurück Investmentidee: Der Franklin Global Multi Asset Income Fund*
Nächste Columbia Threadneedle: Value, Growth oder Quality? Wo geht die Reise hin?