Günstig und gut – Das Global ETFs Portfolio
1. März 2021 409 Views

Günstig und gut – Das Global ETFs Portfolio

Interview | 02.11.2020 | 09:00 Uhr von «Jörn Kränicke»

Das Global ETFs Portfolio der Apo Asset Management setzt auf nur neun globale Aktien- und Rentenfonds. Bislang gab es den Fonds nur exklusiv in einer Rentenversicherung. Nun kann ihn jedermann kaufen. TiAM FundResearch sprach mit Fondsmanager Christian Hein über seine Anlagestratgie.


TiAMFR: Herr Hein, mit apoAsset verbindet man in erster Linie Healthcare Fonds. Kam die Idee für das Global ETFs Portfolio von Ihnen oder ist sie auf Anfrage entstanden?

Christian Hein: Der Fonds ist auf Anregung einer Versicherung entstanden. Die Anforderungen dafür waren ein einfaches, verständliches und kostengünstiges Produkt zu kreieren, das dennoch breit diversifiziert ist. Zudem sollte es sich in allen Marktphasen solide entwickeln. Dafür sind ETFs ideal. Seit über zehn Jahren verwenden wir ETFs in den Multi-Asset-Fonds der apoAsset. Entsprechend haben wir einen soliden ETF Selektionsprozess entwickelt, der sowohl quantitative und qualitative Kriterien verwendet.

TiAMFR: Welche Kriterien muss ein ETF erfüllen – wo liegen die Unterschiede der einzelnen Anbieter?

Wichtig ist für uns, dass die Qualität stimmt. Das bedeutet, dass insbesondere die Tracking-Qualität hoch und die Kosten niedrig sind. Wir schauen uns auch intensiv an, welche Risiken es etwa durch Aktienleihe oder etwaige Swappartner gibt. Ein weiterer ausschlaggebender Punkt ist die Liquidität. Insbesondere bei vermeintlich liquiden Staatsanleihen ETFs konnten während des Corona-Crashs im März deutliche Unterschiede festgestellt werden. Seit Auflage des Global ETFs Portfolios haben wir bisher erst einmal einen ETF ausgetauscht. Das lag daran, dass wir ein günstigeres Pendant mit besserer Qualität und vor allem besserer Liquidität gefunden haben. Die Unterschiede liegen bei den großen Anbietern letztendlich nur im Detail und der in letzter Zeit verstärkte Preiskampf führt immer wieder zu Veränderungen.

TiAMFR: Haben Sie bei der Auswahl Präferenzen gegenüber replizierenden ETFs oder kommen auch Swap-ETFs in Frage?

Wie haben da keine Präferenz. Für uns ist insgesamt die Qualität des ETFs ausschlaggebend. Da spielt es keine große Rolle, ob der Fonds repliziert, Aktienleihe betreibt oder swapbasiert ist. Von den neun ETFs sind auch zwei swapbasiert.

Lesen Sie hier das vollständige Interview
Zurück PartnerLOUNGE und green benefit AG starten Zusammenarbeit
Nächste Die schwierige Kunst der einfachen Geldanlage mit ETFs