Männergesundheit als Aktien-Investments?

Männergesundheit als Aktien-Investments?

Manche Krankheiten treffen häufiger oder ausschließlich Männer. Warum das an der Börse und bei Gesundheits-Unternehmen eine wachsende Rolle spielt, zeigt Andreas Scharf, Investment Analyst Healthcare der apoAsset.

Die Lebenserwartung von Männern in Deutschland steigt zwar stetig, doch Frauen leben im Schnitt fünf Jahre länger. In Russland und anderen Ländern sind es teilweise sogar zehn Jahre mehr. Das liegt unter anderem an der Lebensweise. Auch wenn es viele gesundheitsbewusste Männer gibt, können sie – rein statistisch betrachtet – von Frauen viel lernen: Sie ernähren sich tendenziell besser, haben ein gesünderes Gewicht, rauchen und trinken weniger und gehen häufiger zur Vorsorge. Eine Reihe von Gesundheits-Unternehmen hat daher Männer als Zielgruppe für sich entdeckt. Und durch den demographischen Wandel steigt auch die Zahl der Fälle, um die es geht.

Zum vollständigen Artikel

 

 

Zurück Preissetzungsmacht kann Unternehmen beim Kampf gegen die Inflation helfen
Nächste Update | JSS Sustainble Equity – Global Thematic