15. Juli 2021 296 Views

Verschnaufpause für inflationsindexierte Anleihen

Themendienst | 14. Juli 2021


Die Inflationserwartungen der Eurozone sind bis Mai 14 Monate lang stark gestiegen. Seitdem bewegen sie sich seitwärts, obwohl die Rohölpreise – ein wesentlicher Treiber der Inflation – gestiegen sind. Die jüngste Entwicklung dürfte jedoch nur eine Verschnaufpause im Aufwärts-trend sein und keine länger andauernde Konsolidierung. Entsprechend sollten inflationsinde-xierte Anleihen (Linker) im weiteren Jahresverlauf weiteres Potenzial gegenüber nominalen Staatsanleihen bieten.

Nach einer beispiellosen Rallye über insgesamt 14 Monate sind die Inflationserwartungen der Euro-zone seit Mitte Mai in eine volatile Seitwärtsphase übergegangen und schwanken seither in einer Bandbreite zwischen 1,4% und 1,6% am Beispiel der 10-jährigen EUR-Inflationsswaps. Der jüngste Durchhänger ist erstaunlich, weil die Rohölpreise – ein wesentlicher Treiber der Inflation – im selben Zeitraum gestiegen sind. Verschiedene Faktoren sprechen dafür, dass es sich hierbei nur um eine Verschnaufpause im Aufwärtstrend handelt und nicht um eine länger andauernde Konsolidierung. Deshalb sollten inflationsindexierte Anleihen (Linker) der Eurozone auch im weiteren Jahresverlauf Potenzial für eine relative Outperformance gegenüber nominalen Staatsanleihen bieten. Auch wenn mit hohen absoluten Erträgen, wie zu Beginn des Jahres, aufgrund steigender Realrenditen nicht zu rechnen ist, werden Linker weniger stark von einem Renditeanstieg betroffen sein als nominale Staatsanleihen. Bei einem Anstieg der mittelfristigen Inflationserwartungen bis Jahresende auf etwa 1,9% liegt beispielsweise das Outperformancepotenzial von europäischen Linkern gegenüber ihren nominalen Pendants bei über 2,0%-Punkten.

Zu den Insight News Juli

 


Rechtlicher Hinweis

Die in diesem Beitrag gegebenen Informationen, Kommentare und Analysen dienen nur zu Informationszwecken und stellen weder eine Anlageberatung noch eine Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Anlageinstrumenten dar. Die hier dargestellten Informationen stützen sich auf Berichte und Auswertungen öffentlich zugänglicher Quellen. Obwohl die Bantleon Bank AG der Auffassung ist, dass die Angaben auf verlässlichen Quellen beruhen, kann sie für die Qualität, Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Angaben keine Gewährleistung übernehmen. Eine Haftung für Schäden irgendwelcher Art, die sich aus der Nutzung dieser Angaben ergeben, wird ausgeschlossen. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine Rückschlüsse auf die künftige Wertentwicklung zu.

 

 

Zurück Update | Der Zukunftsfonds
Nächste Asset Allocation Juni 2021