Wöchentliches Markt-Update | Infrastructure Debt als langfristige Anlage

Anlagen in Infrastructure Debt können Anlegern zu widerstandsfähigeren, stärker diversifizierten Portfolios verhelfen. Karen Azoulay, Head of Infrastructure Debt, spricht mit Senior Investment Strategist Daniel Morris über den Ausblick für diese Anlageklasse und unseren Anlageansatz. Dabei werden ESG-Kriterien (Umwelt, Soziales und Governance) mit berücksichtigt.

Dieser wöchentliche Marktüberblick ist Teil einer Reihe von Podcasts von BNP Paribas Asset Management, in denen wir unsere Anlageansichten und -strategien darlegen. Wenn Sie mehr zu unseren Strategien und Anlagepolitiken wissen möchten, können Sie sich gerne an den für Sie zuständigen Kundenbetreuer wenden.

Dieser Podcast ist auf den gängigsten Streaming-Plattformen erhältlich (Spotify, Apple, Deezer) und Ausha.


Alle hier geäußerten Ansichten sind die des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung, basieren auf den verfügbaren Informationen und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die einzelnen Portfoliomanagementteams können unterschiedliche Ansichten vertreten und für verschiedene Kunden unterschiedliche Anlageentscheidungen treffen.

Der Wert von Anlagen und ihrer Erträge können sowohl steigen als auch fallen und Anleger erhalten ihr Kapital möglicherweise nicht vollständig zurück.

Anlagen in Infrastructure Debt bieten Anlegern Cashflows von hoher Qualität, höhere Rendite als andere Anleihen und Diversifizierung für ihr Portfolio. Hören Sie unseren Podcast.

 

 

 

Zurück Swisscanto Invest: "Trockenheit rückt Wasserinvestments in den Fokus"
Nächste Greiffbar - Investments zum Anfassen