Candriam: Die versteckten Kosten von Zucker
7. Juni 2019 219 Views

Candriam: Die versteckten Kosten von Zucker

Als verantwortlicher Investor analysiert Candriam die Positionierung der Portfoliounternehmen nach unterschiedlichen Kriterien. Dazu zählen auch die Faktoren Gesundheit und Wohlergehen. Seit vielen Jahren wird über Gesundheitsprobleme durch ungesunde Ernährung diskutiert. Auch die Auswirkungen auf die Gesundheitssysteme und die gesellschaftlichen Kosten sind weithin bekannt. Nahrungsmittel- und Getränkeunternehmen sind mit wirtschaftlichen und aufsichtsrechtlichen Veränderungen konfrontiert.

Adipositas und andere Stoffwechselkrankheiten haben in den letzten 50 Jahren stark zugenommen – und die damit verbundenen Kosten sind enorm gestiegen. Betroffen sind heute Menschen aller Altersgruppen, bis hin zu Kindern – und das weltweit, auch in den Emerging Markets.

Die gesellschaftlichen Kosten werden untragbar hoch. Schätzungen zufolge belaufen sich die Gesundheitskosten infolge schlechter Ernährung auf 1 bis 2 % des Welt-BIP. Die Kosten sind sowohl hoch als auch zurzeit weitgehend intransparent. Die wichtigste Ursache ist ein unausgewogener Lebensstil oder, genauer gesagt, eine ungesunde Ernährung. Der Konsum von Zuckerzusätzen und Fetten ist dramatisch gestiegen. Der Konsum von Ballaststoffen ist hingegen in den letzten fünfzig Jahren stark zurückgegangen 2016 war über ein Drittel der Weltbevölkerung übergewichtig. 13 % waren adipös.

Entscheidend ist die Erkenntnis,…

Lesen Sie die vollständige Studie
Zurück Candriam: It´s time for climate action
Nächste Batteriebranche bleibt von Streitigkeiten rund um Tesla unberührt