Ist der aktuelle Aufschwung bei den langfristigen europäischen Zinsen von Dauer?

Seit September steigen die langfristigen europäischen Zinsen, nachdem sie 2019 insgesamt rückläufig waren. Die Gründe des Rückgangs waren letztes Jahr ausführlich erläutert worden. Dazu gehörten unter anderem die politischen und wirtschaftlichen Unsicherheiten sowie das Quantitative Easing der Zentralbanken.

Seit einigen Wochen haben wir jedoch unsere Portfolios bei den Anleihen aus dem sogenannten Kerneuropa (insbesondere Deutschland, Frankreich) untergewichtet. Das Zinsniveau, das heute von den deutschen Zehn-Jahres-Sätzen um -0,20 % erreicht wird, weckt das Interesse der Technischen Analysten und veranlasst uns dazu, uns Fragen über ihre mögliche Entwicklung in den nächsten Wochen zu stellen…

Lesen Sie hier weiter
Zurück Bellevue: Positives 2019 für Digital Health – was bringt 2020?
Nächste Globaler Anlageausblick 2020