Pressemitteilung | Candriam legt Onkologie-Fonds auf

Candriam gibt heute die Auflage des Onkologie-Fonds Candriam Equities L Oncology Impact bekannt. Der thematische Aktienfonds investiert in börsennotierte Unternehmen, die Produkte und Dienstleistungen zur Diagnose und Behandlung von Krebs entwickeln. Er ist ab sofort zum Vertrieb in Deutschland, Österreich und anderen europäischen Ländern zugelassen.

Mehr dazu lesen Sie in der folgenden Pressemitteilung:

Candriam legt Onkologie-Fonds auf

  • Neuer thematischer Aktienfonds Candriam Equities L Oncology Impact (LU1864481467) investiert in Unternehmen mit Produkten und Dienstleistungen zur Diagnose und Behandlung von Krebs
  • Fondsmanager Rudi Van Den Eynde und sein Team managen bereits drei Milliarden Euro an Vermögenswerten in Biotechnologie-, Robotik- und Demografiestrategien
  • Prognose: Bis 2030 steigt die Zahl der Krebstoten um 60 Prozent auf jährlich 13 Millionen

Brüssel / Frankfurt, 4. Februar 2019. Candriam gibt zum heutigen Weltkrebstag die Auflage des thematischen Aktienfonds Candriam Equities L Oncology Impact bekannt. Der Fonds (LU1864481467) investiert in börsennotierte Unternehmen, die Produkte und Dienstleistungen zur Diagnose und Behandlung von Krebs entwickeln. Zehn Prozent der Managementgebühren des Fonds spendet Candriam an führende europäische Krebsforschungsorganisationen. Der europäische Vermögensverwalter managt in seinen Biotechnologie-, Robotik- und Demografiestrategien bereits Assets in Höhe von insgesamt über drei Milliarden Euro.

Auch wenn die Wissenschaft zuletzt Fortschritte erzielt hat, sind die Aussichten für Krebspatienten oft immer noch schlecht. Krebs ist die weltweit zweithäufigste Todesursache. Statistisch gesehen erhalten 40 Prozent aller Männer und Frauen irgendwann in ihrem Leben eine Krebsdiagnose. Bis 2030 dürfte die Zahl der Krebstoten weltweit um 60 Prozent steigen, von acht auf 13 Millionen jährlich.

Medizinische Fortschritte geben Patienten Hoffnung
Immuntherapie, zielgerichtete Therapie, Liquid Biopsy, Tumor-Genom-Sequenzierung, Nanotechnologie, robotergestützte chirurgische Eingriffe, Künstliche Intelligenz und Big Data – jeden Tag geben medizinische Fortschritte Krebspatienten und ihren Familien neue Hoffnung. Die Innovationen in der Krebsbehandlung haben aber auch Auswirkungen auf viele andere Sektoren, wie Biotechnologie, Pharmazie, Künstliche Intelligenz und Forschung sowie auf Unternehmen aus aller Welt.

Der Candriam Equities L Oncology Impact unterstützt die Entwicklung zahlreicher neuer Ansätze für die Diagnose und Behandlung von Krebs. Ziel sind Anlagen in bahnbrechende Innovationen, durch die sich die Behandlung der Krankheit entscheidend verbessert.

Rudi Van Den Eynde, Head of Thematic Equity bei Candriam sagt: „Es gibt zahlreiche Fortschritte bei der Behandlung vieler Krankheiten, vor allem bei der Krebstherapie. Wir wollen in Unternehmen mit starkem Wachstumspotenzial investieren. Mit unserer Kompetenz und zwanzigjährigen Erfahrung im Management eines Biotechnologiefonds sind wir dafür sehr gut aufgestellt. Zum Team gehören zwei promovierte Analysten. Unterstützt wird es zudem von einem unabhängigen Beraterkreis mit führenden Krebsforschern.“

Vincent Hamelink, Chief Investment Officer of Investment Management ergänzt: „Neue Behandlungsmethoden und innovative Technologien werden den internationalen Onkologiemarkt weiter wachsen lassen. Unser neuer Candriam Equities L Oncology Impact soll Erträge für Investoren erzielen und gleichzeitig auch die Krebsforschung fördern – und damit wichtigen gesellschaftlichen Nutzen stiften. Indem wir uns hier noch stärker engagieren und zudem zehn Prozent der Managementgebühr des Fonds spenden, wollen wir uns direkt am Kampf gegen den Krebs beteiligen.“

Der Candriam Equities L Oncology Impact ist ein Teilfonds von Candriam Equities L, eines Luxemburger SICAV (Société d’investissement à capital variable), der von Candriam Luxembourg gemanagt wird. Der Fonds ist zurzeit in folgenden Ländern zum Vertrieb zugelassen: Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Luxemburg, Österreich, in den Niederlanden, Portugal, in der Schweiz und Spanien.

Hier finden Sie die vollständige Pressemeldung als PDF
Zurück Umtauschanleihen: Free-Lunch dank Prospektbesonderheiten?
Nächste LEADING CITIES INVEST – CashCall ab 29. März 2019