Pressemitteilung | Candriam: Verwaltetes Vermögen 2018 trotz schwierigem Marktumfeld gestiegen

Pressemitteilung | Candriam: Verwaltetes Vermögen 2018 trotz schwierigem Marktumfeld gestiegen

  • Assets under Management steigen auf 114,9 Milliarden Euro; Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 7,7 Milliarden Euro
  • Klare Marktführerschaft im Bereich Nachhaltiges Investieren (SRI) mit besonderem Schwerpunkt auf sozialen Themen; 48 Prozent der Nettomittelzuflüsse entfielen auf reine ESG-Produkte und -Mandate
  • Stärkere internationale Präsenz, vor allem in Asien und Lateinamerika
  • Erste Übernahme und neue strategische Partnerschaften

London / Frankfurt, 18. März 2019. Candriam, der europäische Multi-Manager von New York Life Investment (NYLIM), gibt heute seine Ergebnisse und Geschäftszahlen für 2018 bekannt. Zum Ende des Jahres 2018 verwaltete der Assetmanager ein Vermögen von 114,9 Milliarden Euro. Trotz eines schwierigen Marktumfelds beliefen sich die Nettomittelzuflüsse auf 7,7 Milliarden Euro. In den letzten fünf Jahren ist Candriam damit prozentual so stark gewachsen wie nur wenige andere Assetmanager: Das verwaltete Vermögen ist insgesamt um 48 Milliarden Euro oder 70 Prozent gestiegen.

Anhaltendes Wachstum durch weltweite Expansion
Zu verdanken ist das kontinuierliche Wachstum vor allem wichtigen neuen Mandaten sowie dem Ausbau des Vertriebsnetzes, neuen Produkten und neuen strategischen Partnerschaften. Neue Kunden in Asien, vor allem in Japan, und Lateinamerika haben 2018 die internationale Präsenz von Candriam gestärkt. Wichtige Mandate in Frankreich, Belgien, Italien und den Niederlanden haben zu einer noch größeren Kundenbasis in Europa geführt.

Besonders gefragt waren Anleihenstrategien. Sie erzielten 4,4 Milliarden Euro an Zuflüssen. Auch die Aktienstrategien haben sich weiter gut entwickelt. Hier wurden drei Milliarden Euro Nettomittelzuflüsse erzielt. Der Löwenanteil entfiel dabei auf die Biotechnologiestrategie. Asset-Allocation-Produkte verbuchten 1,6 Milliarden Euro Nettomittelzuflüsse. Maßgeblich für den Erfolg im Jahr 2018 war die Auflegung neuer Produkte wie die einer Arbitrage-Strategie.

Naïm Abou-Jaoudé, CEO von Candriam und Chairman von NYLIM International, sagt: „Trotz des schwierigen Marktumfelds hat sich Candriam weiter sehr gut entwickelt. Sowohl das verwaltete Vermögen als auch die Nettomittelzuflüsse sind 2018 erneut gestiegen. Durch den starken Rückhalt seiner Muttergesellschaft New York Life erschließt sich Candriam neue externe Wachstumschancen – als erstes in Form einer Beteiligung am führenden europäischen Immobilienspezialisten Tristan Capital Partners. Der Erfolg von Candriam beruht im Wesentlichen auf drei Faktoren: dem unermüdlichen Engagement unserer Teams, unserer langfristigen, verantwortungsbewussten und gesellschaftlichen Vision und unser ständiger Kundenfokus, der sich durch innovative Produkte und hohe Servicequalität auszeichnet.“

Externes Wachstum und neue strategische Partnerschaften
Im Februar 2018 erweiterte Candriam sein Angebot um europäische Private-Equity-Immobilienanlagen. Dazu beteiligte sich das Unternehmen zu 40 Prozent an Tristan Capital Partners. So ergänzte Candriam sein Multi-Asset-Angebot um Immobilien – eine wichtige Assetklasse, für die sich immer mehr institutionelle Investoren interessieren. Im April 2018 folgte eine strategische Partnerschaft mit ABN AMRO Investment Solutions. Für Candriam bedeutet dies ein erweitertes Produktangebot, ein größeres Vertriebsteam und neue Kunden.

Im September 2018 baute Candriam seine Absolute-Return-Sparte aus – durch eine Partnerschaft für Risk-Arbitrage-Strategien mit OFI AM und der Verpflichtung eines neuen Investmentteams. Damit ging das Unternehmen den ersten Schritt zur Ausweitung des Bereichs Risk Arbitrage, der bei der aktuell hohen Mergers & Acquisitions-Aktivität besonders interessant für Investoren ist.

Marktführer in den Bereichen Unternehmensverantwortung und Verantwortliches Investieren
Candriam berücksichtigt nicht nur bei allen seiner Strategien mit insgesamt 115 Milliarden Euro verwaltetem Vermögen ESG-Kriterien, sondern managt jetzt auch fast 40 Milliarden Euro in reinen ESG-Fonds und -Mandaten. Das Interesse europäischer Investoren an nachhaltigen Investmentlösungen steigt schnell. Candriam ist der anerkannte Marktführer und Pionier seiner Branche: 2018 war die Kompetenz von Candriam für die Entwicklung kundenspezifischer ESG-Lösungen maßgeblich für den Abschluss vieler neuer Mandate.

Mit neuen Themenprodukten, etwa eine Onkologie-Anlagestrategie zur Bekämpfung von Krebs, erweiterte Candriam seine Produktpalette mit innovativen Ansätzen, die direkte positive Effekte für die Gesellschaft generieren. Außerdem entschied der europäische Vermögensverwalter, zehn Prozent der Managementgebühren von SRI-Fonds an soziale Projekte zu spenden. Mit der Formulierung globaler Ausschlusskriterien will Candriam zudem einen neuen Branchenstandard beim wichtigen Thema Divestment setzen.

Wichtig war 2018 auch der Ausbau der eigenen Candriam Academy for Sustainable and Responsible Investing1. Die durch die European Financial Planning Association (EFPA) akkreditierte Online-Weiterbildungsplattform soll anhand von Lernmaterialien das Bewusstsein von Finanzintermediären, Anlegern und der gesamten Finanz-Community für SRI schärfen, sie weiterbilden und Wissen vermitteln. Das E-Learning-Tool, das zuvor bereits auf Englisch und Italienisch angeboten wurde, wurde letztes Jahr auf Deutsch aufgelegt. Ein spanischer und ein französischer Web-Aufritt folgen demnächst. Im September schloss der 1.000 Teilnehmer den Kurs erfolgreich ab.


1 https://academy.candriam.de/
Zurück Update | ProfitlichSchmidlin Fonds UI
Nächste Monthly Investment Brief | März 2019