Der lange Weg zurück: Unsere Einschätzung zum Tapering der Federal Reserve und der US-Inflation

Wir gehen davon aus, dass die US-Notenbank in den letzten Monaten dieses Jahres damit beginnen wird, einige der außerordentlichen Konjunkturmaßnahmen, die im letzten Jahr in der Anfangsphase der Pandemie ergriffen wurden, zurückzuschrauben. Die Fed hat sich zwar bei ihrer Sitzung im September 2021 nicht zu ihrem ersten Schritt geäußert – aber wir kennen diesen Schritt bereits. Die Zentralbank wird damit beginnen, das Tempo ihrer Anleihekäufe zu reduzieren (tapering). zu reduzieren.

Das letzte Mal, als die Fed eine Drosselung vornahm, löste dies das berüchtigte Taper Tantrum von 2013 aus. Die Märkte wurden überrumpelt und die Anleiherenditen schnellten in die Höhe. Da die Anleger dieses Mal besser auf eine Straffung vorbereitet sind, erwarten wir kein neues Beben. Die Fed hat ihren Rückzug bereits deutlich kommuniziert, nur der genaue Zeitpunkt ist noch unbekannt. Lassen Sie uns diesen Weg entschlüsseln und überlegen, wie er sich auf die Rentenmärkte auswirken könnte.

Zum vollständigen Artikel

 

 

Zurück Trotz widersprüchlicher Signale gute Fortschritte Chinas auf dem Gebiet des verantwortlichen Investierens
Nächste Stellt die Pandemie eine Gefahr für die Zukunft der amerikanischen Großstädte dar?