9. März 2021 146 Views

Die Welt im Jahr 2030: Anlagen für das nächste Jahrzehnt

Die Welt im Jahr 2030 mag weit entfernt erscheinen, doch bei Capital Group machen wir uns viele Gedanken über die ferne Zukunft.

„Mir das Leben im Jahr 2030 vorzustellen, hat für mich nichts Hypothetisches“, bemerkt Rob Lovelace, der Vice Chairman von Capital Group, und spricht vielen seiner Kollegen damit aus der Seele. „In den Portfolios, die ich verwalte, beträgt die durchschnittliche Haltedauer etwa acht Jahre, ich lebe also diesen Anlageansatz.“

Wir baten die Mitglieder unseres Anlageteams, einmal einen Blick in ihre Kristallkugeln zu werfen und sich auszumalen, wie sich das Leben bis zum Ende des Jahrzehnts verändert haben könnte. Nachfolgend finden Sie die Prognosen von sieben Portfoliomanagern für die Welt im Jahr 2030 – und dazu, wie diese sich verändernden Trends ihre Anlageentscheidungen beeinflussen.

1. COVID könnte das Pearl Harbor der aktuellen Generation sein — Martin Romo

Ich glaube, dass wir in zehn Jahren auf COVID als den „Pearl-Harbor-Moment“ unserer Generation zurückblicken werden – einen Zeitraum, in dem extreme Widrigkeiten Innovationen und Verhaltensänderungen beschleunigten, um einige der größten Probleme unseres Zeitalters in Angriff zu nehmen. Zum Zeitpunkt des Angriffs auf Pearl Harbor wurden 75 % der US-Artillerie noch von Pferden gezogen. Ja, Sie haben richtig verstanden: 1941 waren Dreiviertel der US-Artillerie von Pferden abhängig. Und am Ende des Kriegs waren die USA bereits im Atomzeitalter angekommen. Diese unglaubliche Transformation löste eine…

Hier weiterlesen

 

 

Zurück Update | SQUAD Point Five
Nächste BANTLEON INSIGHT NEWS MÄRZ – der neue Newsletter für Vertriebspartner