27. Juli 2021 328 Views

Carmignac’s Note | Der Konjunkturzyklus ist unausweichlich

Die Finanzmärkte haben fast ein Jahr lang von den Hilfsprogrammen profitiert. Nun müssen sie sich auf die Auswirkungen einer schrittweisen Rücknahme der Unterstützungsmaßnahmen und Konjunkturprogramme einstellen, die ursprünglich zur Bewältigung der Krise ergriffen wurden, so Kevin Thozet Mitglied des Investment Committee von Carmignac.

Wie schätzen Sie die aktuelle Lage an den Finanzmärkten und der Weltwirtschaft ein?
Kevin Thozet : Seit fast einem Jahr erleben die Finanzmärkte dank der beispiellosen Maßnahmen der Regierungen zur Ankurbelung der Wirtschaft und auch dank der Unterstützung durch die Zentralbanken einen künstlichen Aufwärtstrend. Inzwischen ist die Weltwirtschaft dank der Hilfspakete jedoch wieder auf Kurs, sodass das Thema Wachstum für die Verantwortlichen in der Politik nicht mehr im Mittelpunk steht. Vor diesem Hintergrund meldet sich der Konjunkturzyklus nun unausweichlich zurück und ersetzt die beispiellosen Maßnahmen als treibende Kraft.

Wieso?
K.T. : Die Zentralbanken, die mit ihren Entscheidungen die Wirtschaftstätigkeit regulieren, ziehen sich zurück. Für sie werden wieder vermehrt Preisstabilität und ein stabiles Finanzsystem zur Priorität, wohingegen das Wirtschaftswachstum in den Hintergrund tritt. Gleichzeitig fahren die Regierungen zahlreiche Unterstützungsmaßnahmen oder Ankündigungen dieser stärker zurück, da sich das Wirtschaftswachstum immer mehr selbst trägt. Das wirft allerdings viele Fragen auf, insbesondere im Hinblick auf die Bedeutung von Hilfspaketen in diesem so außergewöhnlichen Zyklus.

Welche?
K.T. : Was geschieht, wenn die Stimulierungsmaßnahmen auslaufen? Wie werden die Finanzmärkte auf eine Normalisierung reagieren? Droht dann ein Absturz? Wird die Schwerkraft sie einholen oder kehren sie auf den Kurs zurück, dem sie langfristig tendenziell folgen?

Lesen Sie hier weiter

 

 

Zurück secunet bietet erfolgreiche Cybersecurity „Made in Germany“ | Frankfurter Investmentblog (06/2021)
Nächste Japan: Der Aktienmarkt des Gastgebers der Olympischen Spiele ist einzigartig positioniert