Es kommt Wind auf

von Didier SAINT-GEORGES – Managing Director, Member of Investment Committee (Stand: 01.12.2016)

… Das Scheitern der Zentralbanken wirft die Frage auf, ob jetzt fiskalpolitische Impulse notwendig sind), hat sich die Forderung der Öffentlichkeit nach haushaltspolitischen Anreizen, die auf die Binnennachfrage gerichtet sind, in der westlichen Welt seit fast einem Jahr aufgebaut. Sie sollen die Maßnahmen der Zentralbanken ablösen, die am Ende ihrer Kräfte angelangt sind. Das Programm von Donald Trump passt hierzu und wird den Trend weiter vorantreiben. Diese Zugkraft sollte nicht unterschätzt werden. Denn weil die USA die USA sind, wird dieses Programm zur Ankurbelung der Wirtschaft – auch wenn es unter den Sachzwängen der Realität in moderaterem Umfang umgesetzt wird – weltweite Auswirkungen haben. Es ist wahrscheinlich, dass es jenen Kräften auf dem europäischen Kontinent Auftrieb gibt, die sich von der von Brüssel auferlegten orthodoxen Finanzpolitik befreien wollen. Ein neuer Westwind, der zwangsläufig mit heftigen Böen und Flauten daherkommen wird, kommt auf den Zins-, Aktien- und Devisenmärkten auf.

Zum vollständigen Carmignac’s Note gelangen Sie hier!

Bleiben Sie auf dem Laufenden und melden Sie sich am besten gleich an für unseren PRO Bereich.

Für Werbezwecke. Dieser Artikel darf weder ganz noch teilweise ohne vorherige Genehmigung durch die Verwaltungsgesellschaft reproduziert werden. Es stellt weder ein Zeichnungsangebot noch eine Anlageberatung dar.  In diesem Artikel enthaltene Informationen können unvollständig sein und ohne Vorankündigung geändert werden.  

CARMIGNAC GESTION24, place Vendôme – 75001 Paris. Tél : (+33) 01 42 86 53 35 – Fax : (+33) 01 42 86 52 10Portfolio management company (AMF agreement n° GP 97-08 of 13/03/1997). Public limited company with share capital of € 15,000,000 – RCS Paris B 349 501 676

Zurück Welcher Akt kommt an den Kapitalmärkten gerade zur Aufführung?
Nächste Value: Ende der Durststrecke oder viel Aufwand für nichts?