Warum Anlagen mit fester Laufzeit für Europäische Anleger interessant sein könnten

Vor dem Hintergrund dauerhaft niedriger Zinsen veranlasst die Suche nach Erträgen einige Anleger dazu, ihre Netze etwas weiter auszuwerfen. David Zahn, Head of European Fixed Income bei Franklin Templeton, betrachtet eine Idee, die das Interesse der Anleger zu wecken scheint:

Überlegungen zur Belastbarkeit der ETF-Märkte

Da die Volatilität wieder in die Schlagzeilen zurückgekehrt ist, fragen sich einige Anleger, inwiefern börsengehandelte Fonds die Bewegungen der Märkte verschärfen. Jason Xavier, Head of EMEA ETF Capital Markets bei Franklin Templeton Investments, relativiert diese Bedenken und versucht, einige weitere

Warum in liquide alternative Anlagestrategien investieren?

Vor dem Hintergrund fallender Zinsen in den vergangenen 35 Jahren konnten sich sowohl Aktien als auch Anleihen gut entwickeln: In der Vergangenheit bot ein klassisches 60/40-Portfolio eine interessante Option um Diversifizierung zu erlangen. Anleger wenden sich immer mehr sogenannten Alternativen Anlagestrategien zu, um ihr Portfolio zu streuen und sich defensiv aufzustellen – vor allem angesichts steigender Risiken. Alternative Anlagestrategien bieten hier aktuell gute Möglichkeiten.

3 Gründe für Unternehmensanleihen aus Schwellenländern

Robert Nelson, Portfoliomanager bei der Franklin Templeton Fixed Income Group, ist überzeugt, dass Schuldtitel von Schwellenländer-Unternehmen eine attraktive, jedoch unterschätzte Investment-Story sind.  Eine Kombination aus Tiefe, Vielfalt, Qualität und Wert führt uns zu der Überzeugung, dass Schuldtitel von Schwellenländer-Unternehmen eine

Zeit für Ihre Rendite-Ernte: Franklin Target Income 2024 Fund*

Anleger suchen immer stärker nach Investmentlösungen, die ihnen in Zeiten volatiler Marktphasen eine gewisse Stabilität und Vorhersagbarkeit bieten. Das ist in Zeiten schwankender Märkte und niedriger Renditen auf traditionellen Sparformen gar nicht so einfach. Neue Chancen könnten sich für Anleger

Das „Who is Who“ des ETF-Ökosystems

Ein grundlegendes Verständnis der Funktionen aller Teilnehmer an einem Handelsgeschäft ist ein wichtiger Bestandteil einer Anlage in börsengehandelte Fonds (ETFs). Zwei Rollen, die selbst von erfahrenen Anlegern häufig verwechselt werden, sind die des Market Makers und die des befugten Teilnehmers.

„Übertriebene“ Dollar-Sorgen in den Schwellenländern

Die anhaltende Stärke des US-Dollar lenkt die Aufmerksamkeit auf die schwächeren Rohstoffpreise und bremste in den vergangenen Monaten den Enthusiasmus der Anleger für die Schwellenländer. Dies schürte Ängste, dass das aktuelle Klima zu einer Wiederholung der asiatischen Finanzkrise der Jahre

Was sind die Gründe für die jüngsten Schwankungen an den Aktienmärkten?

In den vergangenen Monaten mussten Aktienanleger mit etwas zurechtkommen, das sie schon länger nicht mehr erlebt hatten: Volatilität. Auch wenn das Auf und Ab beunruhigend sein kann, schafft Volatilität für langfristig orientierte Anleger unter Umständen auch Chancen. Stephen Dover, Head

Kommt eine Glanzzeit für Small-Caps?

Während sich die globalen Marktteilnehmer vermehrt die Frage stellen, wie lange sich das Wirtschaftswachstum in den USA noch fortsetzen kann, sucht Ed Lugo von der Franklin Equity Group nach potenziellen Anlagechancen außerhalb der USA. Er erklärt, warum er trotz der

Verzerrungen, Unterschiede & Diversifizierung – globaler Investmentausblick 2019

2018 wurden die Aktienmärkte weltweit, und allen voran in den Schwellenländern und den USA, von Volatilität befallen. Da die wirtschaftliche Expansion in den USA 2018 nun offiziell länger als neun Jahre andauert, fragten sich viele Anleger allmählich, wann der Zyklus