Makroökonomischer Ausblick auf 2022: „Eine fortgesetzte Rally, die Ende 2022 Streuung und damit Chancen bringt“

Die makroökonomischen Aussichten für 2022 können entweder mit Blick auf Wachstum und Inflation oder in Bezug auf die Bewertungen betrachtet werden, wobei beide miteinander verbunden sind. Wachstum und Inflation sind aus Sicht von Sebastien Galy, Senior-Makrostratege bei Nordea Asset Management,

Nachhaltige Klima-Investments differenziert sehen: Weshalb Investoren nicht nur auf ESG-Leader setzen sollten

Vom Ausgang der Weltklimakonferenz COP26 zeigen sich viele Umweltschutz-verbände, aber auch Teile der Industrie enttäuscht. Der Grund: Viele Regierungen hätten sich nicht ausreichend den Klimazielen verpflichtet. Die gute Nachricht: Investoren können im Kampf gegen den Klimawandel viel bewegen. Dabei kann

Harry Granqvist: „Wir müssen zwischen den Dekarbonisierungsraten für Europa und die Schwellenländer unterscheiden“

Bei der jüngsten Weltklimakonferenz COP26 wurde erstmals der Abschied von der Kohle in das Schlussdokument aufgenommen. Die Staaten werden aufgerufen, ihre Bemühungen zu beschleunigen, um den Ausstieg aus der Kohle einzuleiten, und ihre Subventionen für fossile Energieträger einzustellen. Nachdem neben

COP26: Net Zero bei Nordea Asset Management

In der neuesten Episode von „NAM talks“ sprechen Nils Bolmstrand, CEO von Nordea Asset Management, und Harry Granqvist, Senior-ESG- und Klima-Experte bei Nordea Asset Management, über ihre Eindrücke von der Weltklimakonferenz COP26, ihre Erwartungen für die Zukunft und darüber, wie

Thema Energie auf der COP26: „Die Mehrheit der Unternehmen, die im Bereich fossiler Brennstoffe tätig sind, richtet sich nicht nach den Pariser Klimazielen“

Energie und Dekarbonisierung stehen im Zentrum der Diskussion auf der Weltklimakonferenz COP26 in Glasgow. Harry Granqvist, Senior-ESG-Analyst bei Nordea Asset Management, kommentiert: „Die Mehrheit der Unternehmen, die im Bereich fossiler Brennstoffe tätig sind, richtet sich nicht nach den Pariser Klimazielen.

COP26: Dekarbonisierung ist der Schlüssel

Das Thema Energie steht heute im Zentrum der Diskussion auf der Weltklimakonferenz COP26 in Glasgow. Passend dazu beantwortet Harry Granqvist, Senior-ESG-Analyst bei Nordea Asset Management, in der heutigen Episode von „ESG matters“ unter anderem folgende Fragen: Wie lässt sich der

Eric Pedersen zu COP26: „Jede Bewegung auf dieser Klimakonferenz ist ein potenzieller Auslöser für Neubewertungen“

  Auf der derzeitigen Weltklimakonferenz COP26 kommen Interessensvertreter aus der ganzen Welt zusammen, um über Maßnahmen zur Erreichung der Ziele des Pariser Klimaabkommens zu beraten. Eric Pedersen, Head of Responsible Investments bei Nordea Asset Management, spricht im Folgenden über seine

Klimawandel: Risiken und Chancen für Anleger

Der Klimawandel ist zu einem bedeutenden Risikofaktor für die Weltwirtschaft geworden, wobei einzelne Volkswirtschaften und Regionen unterschiedlich stark betroffen sind. „Die Beeinträchtigung der Weltwirtschaft durch den Klimawandel dürfte sich langfristig negativ auf die Erträge aus Aktien und Anleihen auswirken“, sagt

Q4 2021 Makroökonomischer Ausblick

Sébastien Galy, Senior-Makrostratege bei Nordea Asset Management: Solide Wachstumsaussichten trotz aktuell hoher Volatilität Die Weltwirtschaft leidet unter einer Reihe erheblicher wirtschaftlicher Schocks zu einer Zeit, in der einige Marktsegmente aufgrund der hohen Erwartungen an ein langfristiges Wachstum relativ teuer sind.

Federal Reserve steuert auf Tapering im November zu

Die US-Notenbank wird ihre Anleihekäufe höchstwahrscheinlich im November zurückfahren. Davon ist auch Sébastien Galy, Senior-Makrostratege bei Nordea Asset Management, überzeugt. Allerdings hängen die längerfristigen Aussichten seiner Einschätzung nach davon ab, wie vorübergehend der derzeitige Inflationsschub ist: „Sollten wir richtig liegen