Chahine Capital | Monatsbericht August 2021

Chahine Capital | Monatsbericht August 2021

Die Aktienindizes stiegen im August weiter an (S&P 500 NR +3,0 %, MSCI Europe NR +2,0 %) und in den USA und in Europa wurden neue Allzeithochs erreicht. Allerdings führt die derzeit starke wirtschaftliche Dynamik in Verbindung mit der steigenden Inflation, die Monat für Monat bestätigt wurde, zu Befürchtungen einer bevorstehenden Straffung seitens der Zentralbanken. Es scheint jedoch, dass Anleger aufgrund des Finanzierungsbedarfs der Staatsverschuldung nicht mit einer vorzeitigen und brutalen Reduzierung rechnen. Darüber hinaus liefern die großzügigen Risikoprämien weiterhin eine wichtige Unterstützung für Aktien (Risikoprämie von 6,4 % gegenüber durchschnittlich 5,0 % in Europa, in den USA 3,4 % gegenüber 3,2 %), ebenso wie die Revision der Gewinnprognosen der Analysten. In den letzten drei Monaten wurde der EPS für den STOXX Europe 600 für 2021 um 11,4 % und für den S&P 500 um 5,2 % erhöht.

Lesen Sie mehr in unserem aktuellen Monatsbericht

 

 

Zurück Second-Hand-Kleidung steht kurz davor, Fast Fashion zu überholen
Nächste ODDO BHF AM Investmentstrategie | „Außer Atem“? | September 2021