Asset Allocation Update – Die Politik ist nicht das einzige Risiko am Horizont
11. Sep 2017 128 Views

Asset Allocation Update – Die Politik ist nicht das einzige Risiko am Horizont

Diesen Monat jährte sich die globale Finanzkrise zum zehnten Mal und unser Blick richtete sich auf die weiterhin verhaltene Volatilität an den Finanzmärkten. Das „Goldlöckchen“-Umfeld mit anziehendem Wachstum ohne Preisdruck ist zwar eher ein überraschendes Phänomen, scheint jedoch zunehmend in den Erwartungen der Analysten und Investoren eingepreist zu sein. Die Situation mag zwar günstig erscheinen, doch da die Bewertungen in vielen Anlageklassen ausgereizt sein könnten (ganz zu schweigen von den negativen Laufzeitprämien für Anleihen), steigen die potenziellen Risiken.

Erfahren Sie mehr im aktuellen Asset Allocation Update von Columbia Threadneedle Investments.

Zur Partnerwebseite
Zurück KOREA, CHINA, ZINSEN, EXIT
Nächste UBS AM Investment Insights - Humankapital: Die Macht der Demografie

Zum Partner Profil


Das könnte Ihnen auch gefallen

REPORTING Mai 2017 | Der Börsenmonat Mai verlief insgesamt ruhig und unspektakulär

Der Börsenmonat Mai verlief insgesamt ruhig und unspektakulär. Aktien in Europa und den USA gewannen im Durchschnitt 1,5%, Anleihen etwa 0,5%. Auffallend war lediglich das Wiedererstarken des Euro, der gegenüber dem US-Dollar und dem britischen Pfund um jeweils gut 3%

Amundi Cross Assets: Monatliche Investmentstrategie Mai 2017

Lesen Sie hier die aktuelle Ausgabe der monatlichen Amundi Cross Asset Investment Strategy. Kernthemen der aktuellen Ausgabe: Europäische Anleihenmärkte: Wie geht es mit den Spreads weiter? Niedrigzinsumfeld: Hochzinsanleihen als Alternative China: Wie hoch ist das Risiko der chinesischen Unternehmensverschuldung? Türkei: Anhaltender