Totgesagte leben länger

Theorien, wonach die Inflation tot ist oder Zinsen alleine aufgrund der hohen Verschuldung vieler Länder nie wieder steigen, sind nicht nur unrealistisch: Für allzu sorglose Anleger können sie sogar brandgefährlich werden.

Wir haben uns so sehr an niedrige Inflation gewöhnt, dass wir diese einfach in die Zukunft extrapolieren. Wir suchen nach Theorien, die diesen Wunsch untermauern. Sogar wir Deutschen scheinen die typische Angst vor der Teuerung abgelegt zu haben. Das hat der Aufschrei von Ökonomen, Presse und Politikern hierzulande gezeigt, als die Europäische Zentralbank nach der Finanzkrise alle Geldhähne aufdrehte, die Zinsen in den Keller schickte, der durchaus gewollte Inflationsanstieg aber dennoch ausblieb – zumindest bisher…

Lesen Sie hier mehr

Bildnachweis: yuoak

 

Zurück Elektroschock – wer sind die Gewinner und Verlierer der elektrischen Revolution?
Nächste Klimainvestments: Nordea räumt auf mit einigen Mythen