23 Minuten | Börsenprognosen der Kapitalmarktgurus – was hat es gebracht?

Wie in jedem Jahr verlangen Anleger und Berater nach Kapitalmarktprognosen für das neue Jahr. Sie werden bedient, jedes Jahr aufs Neue. Ob nun Kurzeinschätzung über ein paar Zeilen oder Prognoseberichte mehrere hundert Seiten lang. Nach einem Jahr ist dann alles vergessen und es beginnt von vorne. Stellt sich die Frage: Was hat es gebracht? Eine Trefferquote von 51% müsste mindestens zu messen sein, damit es irgendeinen (kleinen) Sinn ergibt. Wir haben einmal nachgesehen …

Mit Ihrem Referenten Thorsten Pörschmann (Drescher & Cie AG).


Präsentation | Thorsten Pörschmann | Drescher & Cie AG

Audio


Video

Zurück Monatsbericht GREIFF special situations Fund - Dezember 2018
Nächste Monatsbericht Greiff Systematic Allocation Fund - Dezember 2018

Zum Partner Profil

Die Fondsplattform

Das könnte Ihnen auch gefallen

Anlagestrategien in Bärenmärkten

Bulle und Bär symbolisieren das Auf und Ab der Kurse an den Börsen. Ab wann spricht man von einem „Bärenmarkt“? Woran erkennt man einen solchen und wie sollte man damit umgehend? Flieht man vor dem Bären oder tappt man dann

Renteninvestments: Was geht (noch oder wieder) ?

In den USA setzt die Notenbank die Rückkehr zu höheren Zinsen fort. Währenddessen plant die Europäische Zentralbank ihre Anleihekäufe zu verringern und schließlich einzustellen. Ist das die Zinswende, vor der die Anleger Angst haben? Auch Misch- und Multi-Asset-Fonds müssen ihren

Markt³ | 3. Quartal 2017

Der dreidimensionale Forecast auf die Märkte. Drei Manager, drei Meinungen, drei Monate – der kontrolliert konstruktive Blick in die Glaskugel. „Markt³“ bietet jeweils in den ersten Tagen eines neuen Kalenderquartals eine aktuelle Standortbestimmung der Kapitalmärkte mit Ausblick auf die kommenden