23 Minuten | Börsenprognosen der Kapitalmarktgurus – was hat es gebracht?

Wie in jedem Jahr verlangen Anleger und Berater nach Kapitalmarktprognosen für das neue Jahr. Sie werden bedient, jedes Jahr aufs Neue. Ob nun Kurzeinschätzung über ein paar Zeilen oder Prognoseberichte mehrere hundert Seiten lang. Nach einem Jahr ist dann alles vergessen und es beginnt von vorne. Stellt sich die Frage: Was hat es gebracht? Eine Trefferquote von 51% müsste mindestens zu messen sein, damit es irgendeinen (kleinen) Sinn ergibt. Wir haben einmal nachgesehen …

Mit Ihrem Referenten Thorsten Pörschmann (Drescher & Cie AG).


Präsentation | Thorsten Pörschmann | Drescher & Cie AG

Audio


Video

Zurück Monatsbericht GREIFF special situations Fund - Dezember 2018
Nächste Monatsbericht Greiff Systematic Allocation Fund - Dezember 2018

Zum Partner Profil

Die Fondsplattform

Das könnte Ihnen auch gefallen

Renteninvestments: Was geht (noch oder wieder) ?

In den USA setzt die Notenbank die Rückkehr zu höheren Zinsen fort. Währenddessen plant die Europäische Zentralbank ihre Anleihekäufe zu verringern und schließlich einzustellen. Ist das die Zinswende, vor der die Anleger Angst haben? Auch Misch- und Multi-Asset-Fonds müssen ihren

Finanzanlagenvermittlungsverordnung: Was kommt auf freie Berater zu?

Nun liegt er endlich vor. Der lang erwartete Enwturf des Bundeswirtschaftsministeriums zur Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV). Damit zeichnet sich ab, wie sich der Regulator zukünftig bis auf weiteres das Nebeneinander der durch MiFID II scharf an die Kandarre genommenen Bankenwelt und der

9 Praxistipps für die Beratung der Zielgruppe 60+

Die Zielgruppe 60+ gilt seit Jahren als die vermögendste Zielgruppe überhaupt und macht geschäftlich bis zu 70-80% der Erträge aus. Investmentberatung in dieser Zielgruppe ist eine spezielle Aufgabe, sind doch die gesunden kognitiven Veränderungen bei der Beratung zu berücksichtigen. Erfahren