Aus erster Hand: „Defensive Mischfonds in der Krise?“

 

 

180119: „Defensive Mischfonds in der Krise?“

Aktuell sollen Informationen sein und schnell zu lesen, da einfach und kurz verfasst. Bekomme ich als Empfänger auch noch eine Meinung, quasi eine erste Einschätzung dazu, umso besser.

Vor diesem Hintergrund haben wir bei Drescher & Cie für Sie „D&C: Aus-erster-Hand“ geschaffen. Dieser Messenger-Chat zu aktuellen Themen stützt sich auf ein wachsendes Experten-Netzwerk, das sich in unregelmäßigen Abständen in aller gebotenen Kürze vor Usern des Formates über interessante Themen und Meldungen austauscht. Wie die Finger einer Hand, so die Spielregeln, darf der einzelne Chat aus nicht mehr als fünf Gedankenwechseln bestehen. Emotionen dürfen nicht nur zum Ausdruck gebracht werden, sondern sind als stilistisches Element sogar gern gesehen.

Wir freuen uns, wenn Ihnen das Format gefällt und Sie es anderen interessierten Fondsfreunden empfehlen. In einer Ausbauphase planen wir übrigens, die User auf Wunsch an dem Chat in Echtzeit passiv teilnehmen zu lassen.

Zurück Aus erster Hand: „Brexit Deal abgelehnt. Die Börsen zucken mit den Schultern. Warum?“
Nächste M&G Fondsselektor - Besuchen Sie uns auf dem Institutional Money Kongress 2019

Zum Partner Profil

Die Fondsplattform

Das könnte Ihnen auch gefallen

Nachhilfe auf italienisch

Wenn Mario Draghi den Deutschen in diesen Tagen in Interviews Nachhilfeunterricht in Sachen Kapitalanlage gibt, mag das vielen befremdlich vorkommen. Schließlich sehen sie in ihm und der EZB den Verursacher jenes Niedrigzinsumfeldes, das derzeit allen zu schaffen macht. Mancher fragt

Drescher’s Fazit 2016

Tannenbaum-Romantik, Kerzenschein und Plätzchen – Fehlanzeige! Leisten Sie Björn Drescher Gesellschaft bei seinem ganz persönlichen Jahresrückblick auf die Entwicklungen der deutschen Fondsindustrie im auslaufenden Jahr und diskutieren Sie mit ihm über Trends und Herausforderungen. Audio:   Video:  

Rezension – Wer braucht noch Banken?

Für Sie gelesen: Buchrezension “Wer braucht noch Banken?” von Prof. Dr. Ralf Beck: Download der Rezension als pdf: Wer braucht noch Banken?