Aus erster Hand: „Defensive Mischfonds in der Krise?“

 

 

180119: „Defensive Mischfonds in der Krise?“

Aktuell sollen Informationen sein und schnell zu lesen, da einfach und kurz verfasst. Bekomme ich als Empfänger auch noch eine Meinung, quasi eine erste Einschätzung dazu, umso besser.

Vor diesem Hintergrund haben wir bei Drescher & Cie für Sie „D&C: Aus-erster-Hand“ geschaffen. Dieser Messenger-Chat zu aktuellen Themen stützt sich auf ein wachsendes Experten-Netzwerk, das sich in unregelmäßigen Abständen in aller gebotenen Kürze vor Usern des Formates über interessante Themen und Meldungen austauscht. Wie die Finger einer Hand, so die Spielregeln, darf der einzelne Chat aus nicht mehr als fünf Gedankenwechseln bestehen. Emotionen dürfen nicht nur zum Ausdruck gebracht werden, sondern sind als stilistisches Element sogar gern gesehen.

Wir freuen uns, wenn Ihnen das Format gefällt und Sie es anderen interessierten Fondsfreunden empfehlen. In einer Ausbauphase planen wir übrigens, die User auf Wunsch an dem Chat in Echtzeit passiv teilnehmen zu lassen.

Zurück Aus erster Hand: „Brexit Deal abgelehnt. Die Börsen zucken mit den Schultern. Warum?“
Nächste M&G Fondsselektor - Besuchen Sie uns auf dem Institutional Money Kongress 2019

Zum Partner Profil

Die Fondsplattform

Das könnte Ihnen auch gefallen

“defensiv”, “konservativ”, “risikoarm” – Was ist das eigentlich?

“Die erfolgreichsten defensiven Mischfonds” titelte unlängst ein Finanzmagazin und führte auf Platz eins einen Fonds mit einer Rendite von 12% p.a., einer Volatilität von 15,8% und einem maximalen zwischenzeitlichen Verlust von -13,5%. Ist das noch “defensiv”? Zum Vergleich: Der Euribor,

Geburtenstation

2374 Fonds sollen die Hebammen der verschiedenen europäischen Aufsichtsbehörden im Jahresverlauf 2015 auf die Welt geholfen haben. – Respekt: fleißig, fleißig! Ja, ich meine auch die Mitarbeiter der Aufsichten, die das alles fristgerecht kontrollieren mussten, noch mehr aber die Produktanbieter,

Gretchenfrage

Finanzberater – gleich, ob freiberuflich oder angestellt – werden sich, so noch nicht geschehen, Gedanken darüber machen müssen, wie sie früher oder später mit der Frage potenzieller und bestehender Kunden danach umgehen wollen, wie sie es mit passiven Anlagelösungen im