4. Juni 2020 774 Views

Braucht es einen politischen Neustart für Erneuerbare Energien?

Der Ausbau der Erneuerbaren Energien ist ins Stocken geraten. Die Branche, aber auch Investoren warten seit langem auf die im Koalitionsvertrag vereinbarten Weichenstellungen, um bis 2030 mindestens einen Anteil Erneuerbarer Energien von 65 Prozent im Stromsektor zu erreichen. Droht gar ein Blackout, wenn der Ausbau nicht vorankommt? Im Webinar diskutieren Branchenvertreter und Produktanbieter über Lösungsmöglichkeiten und das enorme Potenzial, das Wind, Sonne & Co. auch für private Investoren bieten.

Dr. Simone Peter (Bundesverband Erneuerbare Energie(BEE)), Thorsten Eitle (hep) und Jörg Busboom (Ökorenta) waren im Gespräch mit Heino Reents (Drescher & Cie AG).



Audio


Video

 

 

Zurück US-Wirtschaft – Corona-Krise als Trendbeschleuniger
Nächste Krisenerprobte Beteiligungsunternehmen