Der Crash: Kleine Pause oder große Trendwende?

Die Renten- und Aktienmärkte reagierten auf plötzlich eskalierende Inflationssorgen panisch. Die stärksten Kursrückschläge seit Jahren sind in den Augen des ein oder anderen Beobachters der Anfang vom Ende: Die lange Hausse an den Renten- und Aktienmärkten sei vorbei. Erleben wir gerade den Beginn einer großen Baisse? Oder ist der Rückschlag nur eine untergeordnete, überfällige Kurskorrektur. Haben wir jetzt schon Kaufgelegenheiten? Mit dem Moderator Dirk Arning (Drescher & Cie) diskutieren Guido Barthels (ETHENEA), Frank Fischer (Shareholder Value), Dr. Georg von Wallwitz (Eyb & Wallwitz) und Sonja Laud (Fidelity International).

Shareholder Value Management AG | Fidelity International

Audio:

Video:

Zurück Richard Woolnough: Ist ein Wendepunkt für Anleihen erreicht?
Nächste Video-Interview mit Gregoire Mivelaz | GAM | FONDS professionell KONGRESS 2018

Zum Partner Profil

Die Fondsplattform

Das könnte Ihnen auch gefallen

Ertragreiche Liquiditätshaltung: da geht noch was!

Das Siechtum der Kassenverzinsung von Fonds kennt keine Grenzen: erst gut, dann schlecht, dann überhaupt nicht mehr und schließlich droht sogar ein Strafzins. Wie wirkt sich dieser Umstand auf das Fondsmangement aus? Ist er von strategischer Bedeutung, bemüht man sich

MiFID II: Wo stehen wir heute?

Mit der Implementierung von MiFID II hatte mancher Marktbeobachter dem „Millenium-Problem“ vergleichbare Schwierigkeiten erwartet. Der GAU blieb indes aus. Wo stehen wir knapp zwei Monate nach dem MiFID II-Auftakt. Was geht schon, was noch, was wieder? Peter Nonner, Chef der

Long / Short Strategien 2017: Back on Track? | Webinaraufzeichnung

2016 erwies sich in der Rückschau als schwieriges Umfeld und Jahr für Long-Short-Strategien, die ihre Investoren vielfach enttäuschten. Bestätigt 2016 damit als berühmte Ausnahme die Regel oder wird es Teil eines neuen Normalzustands. Was dürfen wir von 2017 erwarten? Diskutieren