Die ETF-Lupe | Aufschwung mit Dampf oder Absichern?

ETFs, die Indizes 1:1 abbilden, sind hinreichend bekannt. Es gibt jedoch auch solche, die mit einem Hebel von 1:2 arbeiten. Turbolader für freundliche Börsenphasen oder auch scharfe Erholungen. In der Hand von Timingvirtuosen ein scharfes Schwert, mit doppelten Ertragschancen und einem geschärften Risikoprofil. Andererseits kann man mit Short-ETFs auf fallende Kurse setzen. Wir werfen einen Blick auf beide Möglichkeiten.

Thomas Wiedenmann (Amundi Deutschland GmbH) im Gespräch Moderator Thorsten Pörschmann (Drescher & Cie AG).


Präsentation | Thomas Wiedenmann | Amundi Deutschland GmbH

Audio


Video

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Vimeo Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxwPjxpZnJhbWUgc3JjPSJodHRwczovL3BsYXllci52aW1lby5jb20vdmlkZW8vNDA3NTQ4NDM5IiB3aWR0aD0iODEwIiBoZWlnaHQ9IjQ1NiIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+PC9kaXY+
Zurück Interview | Claus Weber über Wandelanleihen
Nächste LEADING CITIES INVEST – Erwerb bei Paris und Corona-Information