Fondsradar: Wer braucht noch „defensive“/“konservative“ Mischfonds?

Bekannte Mischfonds, die Worte wie „defensiv“ oder „konservativ“ im Namen führen oder zumindest per Strategie als anleihenlastig und/oder schwankungsarm einzustufen sind, gehörten lange Zeit zu den Blockbustern der Fondsindustrie. Stoßen diese Konzepte, von Multi-Asset bis Liquid-Alternatives, in Zeiten des Null- und Negativzinses nun an ihre Grenzen? Wenn ja, an welche? Und was folgt daraus? Müssen die Strategien angepasst werden oder die Erwartungshaltung der Anleger an die Höhe und Volatilität zukünftiger Renditen?

Moderator Björn Drescher (Drescher & Cie AG) warf einen Blick auf das Radarbild der Vergleichsgruppe und sprach mit Dr. Volker Schmidt (ETHENEA Independent Investors S.A. (Ethna Defensiv)), Dr. Ernst Konrad (Eyb & Wallwitz Vermögensmanagement GmbH (Phaidros Conservative), Dr. Wolfgang Bauer (M&G International Investments S.A. (Optimal Income Fund)) und Ansgar Guseck (Sauren Fonds-Service AG (Sauren Global Defensiv)).



Audio


Video

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Vimeo Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxkaXYgc3R5bGU9InBhZGRpbmc6NTYuMjUlIDAgMCAwO3Bvc2l0aW9uOnJlbGF0aXZlOyI+PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iRm9uZHNyYWRhcjogV2VyIGJyYXVjaHQgbm9jaCAmYW1wO2JkcXVvO2RlZmVuc2l2ZSZhbXA7bGRxdW87LyZhbXA7bGRxdW87a29uc2VydmF0aXZlJmFtcDtsZHF1bzsgTWlzY2hmb25kcz8iIHNyYz0iaHR0cHM6Ly9wbGF5ZXIudmltZW8uY29tL3ZpZGVvLzUwNzUyODc5NT9kbnQ9MSZhbXA7YXBwX2lkPTEyMjk2MyIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZnVsbHNjcmVlbjsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4gc3R5bGU9InBvc2l0aW9uOmFic29sdXRlO3RvcDowO2xlZnQ6MDt3aWR0aDoxMDAlO2hlaWdodDoxMDAlOyI+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+PHNjcmlwdCBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxheWVyLnZpbWVvLmNvbS9hcGkvcGxheWVyLmpzIj48L3NjcmlwdD48L2Rpdj4=

 

 

Zurück M.M.Warburg Konjunktur und Strategie 05/2021: Aktienmärkte: GameStop oder Game Over?
Nächste Marktkommentar - aussichtsreiche Sektoren der Gesundheitsbranche 2021