GAU für 34f-Vermittler?

Wie ernst darf/muss man als freier unabhängiger Finanzberater die Absichtsbekundung im Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD nehmen, schrittweise unter die Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht unterstellt zu werden? Welche Szenarien sind vorstellbar, welche realistisch? Fragen Sie den bekannten und auf das Thema Finanzmarktregulierung spezialisierten Rechtsanwalt Dr. Christian Waigel (Waigel Rechtsanwälte) im Gespräch mit Björn Drescher (Drescher & Cie) einfach selbst.

Audio:

 

Video:

Zurück CONREN-Kolumne: Vorsicht vor dem Firmenbond-Fiasko / Die einfachen, fetten Jahre sind vorbei
Nächste KanAm Grund Group – Scope bestätigt Rating mit A+ AMR