„Geht’s noch?“ – Wie liquide sind Assets?

Erst wenn es an den Börsen turbulent wird und der Verkaufsdruck steigt, zeigt sich, wie liquide verschiedene Wertpapiere tatsächlich sind: Bei Unternehmensanleihen, Nebenwerten, aber auch ETFs ist keineswegs gewährleistet, immer ohne starke Kursbeeinflussung verkaufen zu können. Seit der Finanzkrise ist die Bereitschaft der Banken, gleichsam als Marketmaker zu agieren, deutlich kleiner geworden. Wie gehen Fondsmanager mit dem Thema „Marktliquidität“ in der Praxis um?

Max Linne (BlackRock / iShares) Patrick Picenoni (CONREN Fonds) und Hagen-Holger Apel (DNB Asset Management S.A.), im Gespräch mit Dirk Arning (Drescher & Cie).


Präsentation | Max Linne | BlackRock – iShares

Präsentation | Patrick Picenoni | CONREN Fonds

Präsentation | Hagen – Holger Apel | DNB Asset Management S.A.


Audio


Video

Zurück Bellevue Asset Management: Die stillen Stars der Industrie 4.0
Nächste Fonds im Visier | Threadneedle (Lux) Global Multi Asset Income

Zum Partner Profil

Die Fondsplattform

Das könnte Ihnen auch gefallen

Defensive Mischfonds: Steht die Verteidigung?

Im Oktober passierte genau das, wovor viele deutsche Geldanleger Angst haben: Der Kursrückgang an den Börsen war so breit und heftig, dass Kursverluste unausweichlich wurden. Defensive Mischfonds müssen Antworten auf diese Sorgen bieten. Doch was ist überhaupt machbar, was zu

Im Bann der Notenbanken

Seit Monaten kennen die Börsen kaum ein anderes Thema: Die Geldpolitik entscheidet über Wohl und Wehe, über Auf und Ab der Anleihe- und Aktienkurse. In den USA gilt eine zweite Leitzinserhöhung nur noch als Frage der Zeit, während in Euroland

Einkommensstrom aus Immobilieninvestments

575 monatliche Dividendenzahlungen in Folge seit 1994. 97 Dividendenerhöhungen und keine Senkung. Und trotzdem – wer kennt schon die Immobilienaktie? Immobilienaktien und Immobilienanleihen haben auch über die Finanzkrise hinweg einen kontinuierlichen Einkommensstrom geliefert, sind in den USA beliebt und gelten