In Gender-Fonds dürfen nur Frauen investieren. Oder doch nicht?

Findet statt am 17. Sep 2019 um 11:00 Uhr

Es ist kein Geheimnis: Frauen sind in der Finanzbranche noch immer unterrepräsentiert. Das gilt für das Portfoliomanagement ebenso wie für Positionen in den Führungsetagen von Asset Managern und Finanzdienstleistern. Spielt also das „S“ in „ESG“ doch nicht so eine große Rolle? Was ist dran am Faktor „Frau“? Wie wird Gleichberechtigung überhaupt gemessen? Und vor allem: Taugt „Gender“ überhaupt als Investment-Thema?

Diskutieren Sie mit Sebastian Riefe (Ampega Investment GmbH), Anne E. Connellly (Fondsfrauen GmbH), Johannes Haubrich (Nordea Asset Management) und Moderator Heino Reents.


Zurück Krebs und Alterung: Die Umkehr des Unwiderruflichen?
Nächste Monatsbericht Greiff Systematic Allocation Fund - Juli 2019