17. Juli 2017 1087 Views

Ist aktives Fondsmanagement „Die große Fondslüge“?

Die ETF Industrie jagt von einem Absatzrekord zum nächsten und begeistert inzwischen professionelle und  private Anleger gleichermaßen für ihre Produkte. Die mediale Berichterstattung und der zukünftige Vollkostenausweis nach MiFID II legen die Frage nahe, ob das aktive Management angesichts dieser Entwicklungen mit dem Rücken an der Wand steht. Oder schwingt das Pendel vielleicht schon bald wieder zurück. Seien Sie dabei, wenn sich Dr. Michael Ritzau, Autor des Buchs „Die große Fondslüge“ und Prof. Dr. Thomas Mayer, Gründungsdirektor des Flossbach von Storch Research Institutes und Leiter der Flossbach von Storch Akademie virtuell begegnen und ihre Argumente austauschen. Moderation Björn Drescher (Drescher & Cie).

Präsentationen:

Dr. Michael Ritzau

Prof. Dr. Thomas Mayer

Audio:

Video:

Zurück Marktkommentar Juli 2017
Nächste Die 3 großen G - der Kapitalmarktcheck zum Halbjahr

Zum Partner Profil

Die Fondsplattform

Das könnte Ihnen auch gefallen

Marktneutrale Strategien: zu schön um wahr zu sein?

Marktneutrale Strategien gelten als eine der Königsklassen alternativer Investments. Was steckt dahinter und in wieweit werden sie ihrem Anspruch kontinuierlicher, unabhängig vom Markt erzielbarer Renditen gerecht. Wie real sind sie, wie funktionieren sie? Oder sind marktneutrale Strategien doch einfach nur

Klein aber fein: Small-Cap-Rendite-Perlen in Fonds

Nicht selten sind die Rendite-Perlen von Aktien- und Mischfonds im Bereich von Small-Caps, teilweise sogar Micro-Caps, angesiedelt. Den Chancen stehen mit Blick auf die Größe der Zielinvestments und ihre Liquidität aus Sicht großer Investoren entsprechende Risiken gegenüber. Wieviel solcher Investments

Fonds im Visier | UBS Global Emerging Markets Opportunity Fund

Seien Sie dabei, wenn die Redaktion von Drescher & Cie vor Ihren Augen und mit Ihrer Unterstützung einen Fonds ins Visier nimmt und analysiert. Einer maximal 15-minütigen Präsentation des Fonds durch das Management folgt eine inhaltliche Hinterfragung durch den Moderator.