Mensch gegen Maschine

moneymeets führt die Vermögensverwaltung in das digitale Zeitalter

Angesichts der fortschreitenden Digitalisierung stehen klassische Vermögensverwalter unter Handlungsdruck. 90 Prozent aller Anleger informieren sich mittlerweile online, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen. Auch der Produktvertrieb verlagert sich zusehends ins Internet. Trotzdem setzen viele Verwalter nach wie vor auf analoge Prozesse und verpassen so die Chance, den digitalen Kunden zu erreichen. moneymeets hat mit dem „Marktplatz für professionelle Anlagestrategien“ nun eine Robo-Advisory-Plattform geschaffen, die alle Vorteile der digitalen Vermögensverwaltung vereint. Für Vermögensverwalter bietet die Plattform die Chance, über den digitalen Vertriebsweg neue Zielgruppen zu erreichen, analoge Prozesse zu automatisieren und ohne viel Aufwand das eigene Absatzpotential zu steigern.

Johannes Cremer (moneymeets) und Martin Bechtloff (moneymeets) im Gespräch mit Björn Drescher (Drescher & Cie).


Präsentation | Moneymeets


Audio:


Video:

Zurück AXA IM aktuell: Investoren sollten sich auf eine vorsichtige Gangart einstellen
Nächste Vermögensverwaltung digital – moneymeets macht’s vor

Zum Partner Profil

Die Fondsplattform

Das könnte Ihnen auch gefallen

Fonds im Visier | ACATIS Fair Value Modulor Vermögensverwaltungsfonds

Der Name ist Programm. Seien Sie dabei, wenn die Redaktion von Drescher & Cie vor Ihren Augen und mit Ihrer Unterstützung einen Fonds ins Visier nimmt und analysiert. Einer maximal 15-minütigen Präsentation des Fonds durch das Management folgt eine inhaltliche

Big Data

Viele Auswirkungen der Digitalisierung sind offensichtlich. Doch auch hinter der sichtbaren Kulisse der schönen, neuen Welt vollzieht sich gegenwärtig eine Revolution: Unter „Big Data“ versteht man die große bzw. stark wachsende Datenmenge, die u.a. aus der Internet- und Mobilfunknutzung, der

Fonds im Visier | StarCapital – Argos

Welche Renten-Oasen bietet die Zinswüste noch? „Abgegrast“, „ausgequetscht“, „leer gefegt“, es gibt viele Beschreibungen für jenen Zustand, der das Rentenuniversum derzeit kennzeichnet. Aber wie geht man damit um? Gibt es überhaupt keine verbliebenen Opportunitäten mehr – und wenn ja, wo