Mittelständische und familiengeführte Unternehmen: 2021 besser?

Der Corona-Crash im März vergangenen Jahres traf Nebenwerte nicht weniger als Standardaktien. Aber seit November zeigen die deutschen Nebenwerteindizes MDAX und SADX eine klare Outperformance. Gerade auf dem deutschen Aktienmarkt lassen sich mittelständische, oft familiengeführte Unternehmen finden, die in Nischen sehr erfolgreich sind, manchmal zu Weltmarktführern gehören. Wie sind diese aktuell bewertet und zu bewerten?

Michel Keusch (Bellevue Asset Management AG), Christian Pass (GLS Gemeinschaftsbank eG) und Andreas Lesniewicz (CONREN (Deutschland) GmbH) waren im Gespräch mit Moderator Dirk Arning (Drescher & Cie AG).



Audio


Video

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Vimeo Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxwPjxpZnJhbWUgc3JjPSJodHRwczovL3BsYXllci52aW1lby5jb20vdmlkZW8vNTMxMzQwMDY5IiB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+PC9kaXY+

 

Zurück FondsRadar | Europa-Aktienfonds
Nächste Greiffbar - Investments zum Anfassen