Nachhaltige Rohstoffinvestments – geht das?

Nachhaltige Energieerzeugung ist im Investmentbereich ein seit Jahren etabliertes Thema. Wie sieht es aber mit nachhaltiger Rohstoffgewinnung aus? Für ein Windkraftwerk werden bis zu 30 Tonnen Kupfer benötigt. Auch Klimaaktivisten verzichten nicht auf Smartphones deren Akkus Kobalt enthalten, das im wahrsten Sinne des Wortes unter „unterirdischen“ Bedingungen im Kongo gewonnen wird. Fängt nachhaltig nicht schon beim Ausgangsprodukt an und nicht erst beim nachhaltigen Produkt? Lässt sich mit nachhaltiger Rohstoffgewinnung Geld verdienen und wenn ja, wie?

Fragen und Investmentideen diskutieren wir mit Dr. Joachim Berlenbach von der Earth Resource Investment Group (für Greiff Capital Management AG). Moderation Thorsten Pörschmann (Drescher & Cie AG). 


Präsentation | Earth Resource Investment Group | Dr. Joachim Berlenbach

Audio


Video

Zurück Brexit: Drei Jahre später
Nächste Drei Technologieriesen revolutionieren den Einzelhandel