Nur noch kurz die Welt retten

Findet statt am 17. Mar 2020 um 11:00 Uhr

Mit insgesamt 17 Zielen, den sogenannten Sustainable Development Goals (SDGs), wollen die Vereinten Nationen bis zum Jahr 2030 Menschheit und Umwelt nachhaltig schützen. Die Ziele sollen eine nützliche Orientierungshilfe für die Auswahl von Unternehmen bieten, die der Umwelt helfen und eine gerechtere Welt schaffen. Doch welche Investmentchancen bieten die SDGs mitsamt eigens dafür aufgelegter Fonds tatsächlich, vor welchen Herausforderungen stehen Asset Manager bei der Titelselektion und wie lassen sich die einzelnen Goals quantitativ zuordnen?

Florian Esterer (J. Safra Sarasin GmbH) und Markus Peters (AllianceBernstein), im Gespräch mit Heino Reents (Drescher & Cie AG).


Zurück Nachhaltig investieren? Das ist nicht so einfach…
Nächste China: Warum der Wachstumsmotor schwächelt