14. März 2018 2937 Views

Trendbruch | Chartanalysen mit Wieland Staud

Als Anfang der 90er Jahre noch mit Lineal und Bleistift in Chartheften gezeichnet wurde, war Wieland Staud u.a. durch die Telebörse schon bekannt und Chartanalyse in Deutschland salonfähig.

Trendbruch oder Korrektur, die Frage stellt sich sicher vielen Marktteilnehmern im Moment. Wir werfen einen Blick auf die Arbeit dieses Analysten und lassen ihn eine aktuelle Einschätzung geben. Sein eigener Staud-Fonds sollte seine Einschätzung spiegeln – tut er es?

Wieland Staud (Staud Research GmbH für Greiff capital management AG) im Gespräch mit Thorsten Pörschmann (Drescher & Cie).

Präsentation | Wieland Staud

Audio

 

Video

Zurück Gesundheitsimmobilien: OIF „Swiss Life Living + Working“ investiert in Regensburg
Nächste Herzlichen Glückwunsch an unser MainFirst Emerging Markets Team!