Volatilität gegen Volatilität nutzen

Wollte man die Volatilität bildhaft erklären, könnte man sie als Fieberkurve der Börse beschreiben, die von der Nervosität der Märkte zeugt. Seit geraumer Zeit auf niedrigem Niveau verharrend, erwarten viele Experten für die kommenden Monate einen Anstieg bis Ausbruch. Müssen wir den fürchten? Und wie kann man sich die Kraft der Volatilität gegebenenfalls erschließen, sie instrumentalisieren und für das eigene Portfolio nutzen? Diskutieren Sie mit Stephan Eckhardt (Amundi Asset Management), Tarek Saffaf (Greiff capital management AG) und Moderator Dirk Arning (Drescher & Cie).

Präsentationen:

Amundi Asset Management

Amundi Volatility Academy

Greiff capital management AG

Video:

Zurück Börsenblatt Nr. 125 | Sun Tsu und die perfekte Metapher

Zum Partner Profil

Das könnte Ihnen auch gefallen

Fonds im Visier – ACATIS Fair Value Modulor Vermögensverwaltungsfonds | Webinaraufzeichnung

Der Name ist Programm. Seien Sie dabei, wenn die Redaktion von Drescher & Cie vor Ihren Augen und mit Ihrer Unterstützung einen Fonds ins Visier nimmt und analysiert. Einer maximal 15-minütigen Präsentation des Fonds durch das Management folgt eine inhaltliche

Ist aktives Fondsmanagement „Die große Fondslüge“?

Die ETF Industrie jagt von einem Absatzrekord zum nächsten und begeistert inzwischen professionelle und  private Anleger gleichermaßen für ihre Produkte. Die mediale Berichterstattung und der zukünftige Vollkostenausweis nach MiFID II legen die Frage nahe, ob das aktive Management angesichts dieser

Ertragreiche Liquiditätshaltung: da geht noch was!

Das Siechtum der Kassenverzinsung von Fonds kennt keine Grenzen: erst gut, dann schlecht, dann überhaupt nicht mehr und schließlich droht sogar ein Strafzins. Wie wirkt sich dieser Umstand auf das Fondsmangement aus? Ist er von strategischer Bedeutung, bemüht man sich