Volatilität gegen Volatilität nutzen

Wollte man die Volatilität bildhaft erklären, könnte man sie als Fieberkurve der Börse beschreiben, die von der Nervosität der Märkte zeugt. Seit geraumer Zeit auf niedrigem Niveau verharrend, erwarten viele Experten für die kommenden Monate einen Anstieg bis Ausbruch. Müssen wir den fürchten? Und wie kann man sich die Kraft der Volatilität gegebenenfalls erschließen, sie instrumentalisieren und für das eigene Portfolio nutzen? Diskutieren Sie mit Stephan Eckhardt (Amundi Asset Management), Tarek Saffaf (Greiff capital management AG) und Moderator Dirk Arning (Drescher & Cie).

Präsentationen:

Amundi Asset Management

Amundi Volatility Academy

Greiff capital management AG

Video:

Zurück BÖRSENBLATT Nr. 125 | Sun Tsu und die perfekte Metapher
Nächste Märkte: Steigende CO2-Preise gefährden ein Fünftel der Unternehmensgewinne