12. Juni 2019 189 Views

Wie viel Nutzen stiften Stiftungsfonds?

Stiftungen sind zum Substanzerhalt ihrer Grundstockvermögen verpflichtet, im Rahmen der Finanzierung ihrer Stiftungszwecke auf stabile Ausschüttungen angewiesen und zudem an steuerbefreiten Anteilklassen interessiert. Diesen Bedürfnissen tragen verschiedene Investmenthäuser mit entsprechend spezialisierten Fonds Rechnung. Muss es ein Stiftungsfonds für Stiftungen sein? Wann darf und soll sich ein Fonds „Stiftungsfonds“ nennen? In wieweit erfüllen entsprechend deklarierte Produkte ihre Anforderungen und in sie gesetzte Erwartungen?

Wir diskutieren mit Dr. Ulrich Kaffarnik (DJE Kapital AG), Elmar Peters (Flossbach von Storch AG), Wilhelm Kollenbroich (Reuss Private Analytics / ECOVIS), Frank Fischer (Shareholder Value Management AG) und Moderator Björn Drescher (Drescher & Cie AG).


Präsentation | Dr. Ulrich Kaffarnik | DJE Kapital AG Präsentation | Elmar Peters | Flossbach von Storch AG Präsentation | Wilhelm Kollenbroich | Reuss Private Analytics AG / ECOVIS Präsentation | Frank Fischer | Shareholder Value Management AG

Audio


Video

Zurück LEADING CITIES INVEST – Neuerwerb in Marseille
Nächste Murphy&Spitz Umweltfonds Deutschland - Monatsbericht Mai 2019