24. Mai 2017 1239 Views

DNB High Yield – Fondsupdate Mai 2017

Eine weitere Woche mit Gewinnen an den weltweiten High-Yield-Märkten liegt hinter uns, denn US-Anleihen aus dem Energiesektor machten ihre Verluste der Vorwoche wett, als der Ölpreis (Brent) wieder über USD 50/Barrel stieg. Äußerungen aus offiziellen Kreisen Saudi-Arabiens und Russlands haben die Bereitschaft bestätigt, die Drosselung ihrer Fördermengen bis ins 1. Quartal 2018 zu verlängern, wodurch der Ölpreis in dieser Woche weitere Unterstützung erhielt.

Bei den High-Yield-Renditen verzeichneten die Märkte der USA, der Eurozone, der nordischen Länder und Norwegens in der vergangenen Woche jeweils ein Plus von 0,3%, 0,2%, 03% bzw. 0,4%.

Auf dem Primärmarkt herrscht weiterhin rege Aktivität. Der nordische Primärmarkt ist weiterhin offen für Geschäfte, was die Emission von fünf neuen Tranchen in der vergangenen Woche belegt. Der wiederholte Emittent Bonheur ASA beschaffte NOK 500 Mio. mit der Emission von unbesicherten Floating Rate Notes mit einem Kupon von 3-Monats-NIBOR +400 Bp.  In Schweden zeigten die Emissionen von ALM Equity (SEK 600 Mio.) und Heimstaden AB (SEK 850 Mio.), dass die Risikobereitschaft gegenüber hochverzinslichen Anleihen aus dem Immobiliensektor weiterhin besteht. Und es gab noch Neuemissionen bei den Erdöldienstleistern in der vergangenen Woche: Jacktel AS ergänzte ihre Juli-2019-Anleihe um 51 Mio. EUR. Außerdem beschaffte ihre Muttergesellschaft Master Marine USD 81 Mio. mit der Emission einer neuen Anleihe, die ebenfalls im Juli 2019 fällig ist. Die Anleihen wurden zum Kurs von 99 ausgegeben und haben einen PIK-Kupon von 16%. Weitere Unterstützung erhält unsere Wahrnehmung eines starken Primärmarkts durch Euronav NV, die auf dem Markt nach USD 100-150 Mio. sucht. Während der Gesamtmarkt für EUR-Anleihen in der vergangenen Woche mit nur einer bepreisten Tranche recht ruhig war, zeigte sich der US-Markt mit 13 bepreisten Tranchen sehr aktiv. Wir bekräftigen unsere Erwartung, dass die Primärmärkte im nächsten Monat von regen Aktivitäten gekennzeichnet sein werden.

Insgesamt war im April ein starker Kreditmarkt zu beobachten. EU-freundliche Ergebnisse der französischen Wahl und ein mehr oder weniger stabiler Ölpreis leisteten Unterstützung für die Märkte. Doch wie dem auch sei, da immer mal wieder Fragen im Hinblick auf den Ölpreis aufkommen, nutze ich die Gelegenheit, um Ihnen unseren jüngsten Kurzkommentar zum Energiesektor zu präsentieren:

Es war ein markanter Fall der Ölpreise zu verzeichnen, und der Sektor ist mehr oder weniger von Hypes und Einbrüchen gekennzeichnet. Bei den hohen Ölpreisen haben Unternehmen auch mit höheren Ölpreisen in der Zukunft gerechnet und entsprechend geplant. Das führte zu massiven Überkapazitäten bei Öldienstleistungen; es wurden viele Plattformen und Versorgungsschiffe gebaut. Nach dem Fall des Ölpreises im Januar/Februar 2016 auf sehr niedrige Niveaus waren viele dieser Unternehmen mit Auftragsrückgängen konfrontiert. Heute liegen Hunderte von Schiffen und Plattformen in den Fjorden Norwegens und warten auf Aufträge. Wir glauben, dass sich die für unseren Fonds ausgewählten Unternehmen an das neue Ölpreisniveau angepasst haben. Damit sind sie in einer komfortablen Lage und können erneut Gewinne erwirtschaften. Da wir von nun an kein bedeutendes Abwärtspotenzial für Öl mehr erkennen, glauben wir, dass diese Unternehmen von Schwankungen der Brent-Preise nicht stark beeinträchtigt werden; die Ölpreissensitivität auf den nordischen Märkten ist seit 2014 erheblich verringert worden. Zudem haben fast alle Unternehmen im Energiesektor ihre Schulden umstrukturiert und sich damit eine finanzielle Rollbahn bis 2021-2022 geschaffen.

Ein wohlbekanntes Bild in den Teilindizes. Bei einer Performance von 6,44% seit Jahresbeginn in NOK (01.01.2071-17.05.2017) legte DNB SICAV High Yield im April um 1,48% zu.Bei einer Gewichtung des Energiesektors von weniger als 20% im Fonds verweise ich auf unseren obigen Kommentar. Wir glauben, dass der nordische High-Yield-Markt nach wie vor ein attraktives Risiko/Rendite-Profil bietet. Die Rückzahlungsrendite des Fonds liegt bei rund 6,7% und die effektive Duration bei 1,52%.

Zurück 23 Minuten | Platin: Eine besondere Situation | Webinaraufzeichnung
Nächste Video-Präsentation ONELIFE Fund