Nachhaltigkeit wird zur Lösung der Corona-Krise beitragen

Nachhaltigkeit wird zur Lösung der Corona-Krise beitragen

Mehr als 30 Gremien der Energiewirtschaft haben sich bei Spitzenpolitikern der Europäischen Union dafür eingesetzt, den Green Deal der EU in das Konjunkturpaket aufzunehmen, das die Folgen der Corona-Pandemie abfedern soll. „Nachhaltigkeit wird ein Teil der Problemlösung sein, doch im derzeitigen Umfeld wird dem noch nicht viel Aufmerksamkeit gezollt“, erläutert Jon Sigurdsen, Portfolio Manager des DNB Fund – Renewable Energy. „Der Green Deal der EU und insgesamt sinkende Renditen führen zu einer Neubewertung sauberer IPPs in Europa.”

An den Finanzmärkten waren zyklische Unternehmen aus den Bereichen Energieeinsparung und Materialien am stärksten von den Marktverwerfungen betroffen – während sich Stromerzeuger und Betreiber von Windkraftanlagen widerstandsfähig zeigten. Viele Unternehmen haben ihre Prognosen für 2020 gekürzt und Maßnahmen zum Schutz sowie zur Erhöhung ihrer Liquiditätsreserven ergriffen, um einer möglichen längeren wirtschaftlichen Rezession zu begegnen. „Die Bewertung des Sektors erneuerbare Energien ist im März günstiger geworden“, so Jon Sigurdsen, weiter. Das Kurs-Buchwert-Verhältnis des New Energy Global Innovation Index (NEX) liege mit aktuell 1,6 deutlich unter dem Vergleichswert des MSCI World (2,3). Beim 12-Monats-Forward-KGV liegt der NEX mit 19,2 zwar höher als der Welt-Index (15,3). Doch gilt es hier laut Sigurdsen zu bedenken, dass die derzeitigen Schätzungen grundsätzlich zu hoch sind.

Jon Sigurdsen, Portfolio Manager des DNB Fund – Renewable Energy

Biodiesel und Energieeffienz im Fokus

Auf Basis einer Bottom-up-Analyse ist die Übergewichtung der Subsektoren Biodiesel, Energieeffizienz und Materials empfehlenswert. Während die USA mit deutlichem Abstand vor China und Kanada auf Länderebene die größten Chancen bieten, erscheint auf Einzeltitelebene REX American Resources besonders vielversprechend. Das im März vorgelegte Ergebnis des Ethanol-Herstellers untermauerte einmal mehr seine Wettbewerbsfähigkeit und zeigte, dass die Margen deutlich über denen der Konkurrenz liegen. Ebenfalls attraktiv erscheinen auf aktuellem Niveau der Tantalerz-Förderer AMG Advanced Metallurgical sowie Renewable Energy Group als größter Produzent von Biokraftstoffen in den USA.

Über DNB
DNB Asset Management S.A. ist ein führender nordischer Vermögensverwalter, der Produkte innerhalb der nordischen Anlageklassen und in ausgewählten Themenbereichen anbietet. Er gehört zu 100% der an der Osloer Börse notierten DNB ASA Group, die zu den erfolgreichsten Finanzdienstleistern Skandinaviens zählt.
Zurück Megatrend Klima und Umwelt bietet attraktive Investmentchancen
Nächste DPAM Fundamental Equity Update | April 9th 2020