2. Dezember 2021 11379 Views

AIF | EU-Taxonomie und ihre Bedeutung für Anlageprodukte

Ab sofort steht Ihnen die 15. Folge „AIF – Der Podcast für Alternative Investmentfonds“ zur Verfügung:

“EU-Taxonomie und ihre Bedeutung für Anlageprodukte”

Erst zwei Ziele stehen fest, technische Kriterien gilt es noch umzusetzen und dann kommen noch die Kriterien für das „S“ und das „G“ dazu. Warum die Unternehmen und Finanzmarktakteure vor einem bürokratischen Monster stehen und welchen Beitrag der Endverbraucher und die Globalisierung zu leisten haben, erläutert Frau Prof. Dr. Anja Kern (DHBW Mosbach).

Hören Sie die neue Folge direkt im Browser:



Hier finden Sie alle Folgen:

AIF Podcast auf iTunes AIF Podcast auf Podcast.de

Wir wünschen Ihnen viel Spass mit der neuen Folge und freuen uns über Abonnenten, Empfehlungen und Feedback.
Schreiben Sie uns an: podcast@drescher-cie.de

Zurück Immobilieninvestition im Wandel – vom Dinosaurier Immobilienfonds zur modernen tokenisierten Anlageform? Tiefgreifender Strukturwandel oder Ergänzung?
Zurück USA geben Teile der strategischen Ölreserven frei
Nächste „Negative Basis Trades“ — in schwierigen Marktphasen Sicherheit und Rendite für Cash