05. Feb 2019 6557 Views

Fondsgedanken | Podcast | “Fondskongress 2019: Impressionen”

Ab sofort steht Ihnen die 48. Folge unseres Podcasts „Fondsgedanken” zur Verfügung:

“Fondskongress 2019: Impressionen”
Thorsten Pörschmann (Drescher & Cie AG) im Gespräch mit Björn Drescher – Über Trends, Kontraindikatoren und Highlights auf dem Fondskongress in Mannheim.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spass mit der neuen Folge und freuen uns über Abonnenten, Empfehlungen und Feedback. Schreiben Sie uns an: podcast@fondsgedanken.de

Hören Sie die neue Folge direkt im Browser:

 

Über folgende Weiterleitungen können Sie den Podcast abonnieren sowie einzelne Folgen anhören:

Podcast auf  iTunes (Apple):
Fondsgedanken – der Podcast (iTunes)

Android-Apps oder die Folgen direkt im Browser anhören:
Fondsgedanken – der Podcast (Android, Download, Browser)

rss-Feed:
Fondsgedanken – der Podcast (rss)

Zurück Swisscanto Invest - Kurzbericht Februar 2019
Nächste 5 Jahre Erfolg - 5 Jahre beeindruckende Performance mit System

Zum Partner Profil


Das könnte Ihnen auch gefallen

Fondsgedanken-Podcast Folge 12 – “Vom Hobby zur Passion”

Ab sofort steht Ihnen die 12. Folge unseres Podcasts “Fondsgedanken” zur Verfügung: „Vom Hobby zur Passion”    mit dem erfolgreichen Jungunternehmer und Fondsmanager Marc Profitlich von der ProfitlichSchmidlin AG. Marc Profitlich stellt sich den Fragen von Moderator Björn Drescher und

Rekorde über Rekorde

Das Wort “Rekord” leitet sich vom lateinischen “recordari” (sich erinnern, merken) ab. Die gerade vermeldeten Rekordzahlen des Deutschen Fondsverbands (BVI) sollte man sich auch merken, denn sie könnten für einige Zeit die vorläufigen Spitzenwerte dargestellt haben – und zwar sowohl

DIGIFIN – der Podcast über digitale Finanzdienstleistungen (Folge 04) – “Kunde digital – Finanzberater analog?”

Die Erbengeneration ist digitaler orientiert und auch wechselfreudiger. Läuft die Uhr für bisher bekannte Finanzberatung langsam aber sicher ab? Neben Erstattung des gesamten Ausgabeaufschlages bieten digitalisierte Vermögensverwaltungen auch noch die Gutschrift von bis zu 2/3 der Bestandspflege. Bleibt die Personenbindung auf Dauer